1. #1
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    644
    Verliebt in die Stille

    Verliebt in die Stille,
    die du verbreitest.
    Mein letzter Wille
    ist, dass du mich leitest.

    Verliebt in das Lachen,
    das hell in dir strahlt,
    den Widerstand zermahlt
    schon beim Erwachen.

    Verliebt in die Worte,
    die du zärtlich sprichst.
    Ich öffne die Pforte,
    weil du sie nicht brichst.

    Verliebt in dich
    mit allen Facetten.
    Wo Licht verblich,
    kannst du die Welt retten.

    Francesca (2005)


    [Geändert durch Francesca am 18-05-2005 um 18:19]
    Liebe kennt nur die Grenzen, die du ihr selber setzt.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    38

    deine reime gefallen mir nicht besonders. es hört sich so gedrängt an. ich finde, dass die stimmung nicht richtig rüberkommt...
    Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel. Konfuzius

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    101
    Also ich mag dein Gedicht. Gerade der Kreuzreim macht es sehr melodisch und deine Worte strahlen eine sanfte Stärke aus, anders kann ich es nicht beschreiben.
    Ein wirkliches Liebesgedicht...
    Glück hat immer der gefunden, der sich seines Lebens freut.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    Auch mir gefällt dein gedicht! ich finde nicht, dass deine reime gedrungen wirken! - eher im gegenteil finde ich, dass es leicht zu lesen ist. beim lesen hatte ich ein sehr schönes bild vor augen, gerade bei folgendem vers:

    "Ich öffne die Pforte,
    weil du sie nicht brichst."

    Ich finde da steckt unheimlich viel aussage dahinter! manch einer schreibt über dieses thema ein ellenlanges gedicht und du vermochtest es in zwei zeilen auszudrücken...

    wunderschön,
    lg orange

    Interpretation ist der erste Schritt zur Wissenschaft...

    Ein Paar meiner Werke:

    GefangeneLiebe
    EsLebt UndPunkt. EinGanzNormalerTag GebtMirNamen
    TotesTier ErgebenesGeben SüssesGift Liebestrank







  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    goldach
    Beiträge
    93
    hallo francesca

    mir gefällt dein Gedicht ab der zweiten Strophe. In der ersten tönt es ein bisschen verzweifelt (Mein letzter Wille
    ist, dass du mich leitest.)

    Sonst aber kommt eine harmonische stimmung rüber.

    lg written
    Bleiben wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.

    Che Guevara

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    644
    Danke für eure Kritik und euer Lob!

    Liebe Grüße

    Francesca
    Liebe kennt nur die Grenzen, die du ihr selber setzt.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Verliebt
    Von Basic im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2008, 20:36
  2. Verliebt
    Von Philophobos im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 11:54
  3. ich bin verliebt...
    Von sandi28 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 16:40
  4. Ich bin verliebt....
    Von xXBlueXx im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 21:18
  5. Verliebt
    Von Babsi im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2004, 18:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden