So grenzenlos,so schien sie mir,
deine Ruhe,Erträglichkeit.
Habe sie auf die Probe gestellt,
Sie schien mir doch mein sichres Geleit.

Nun stehst du da,so ganz allein,
ich dachte noch wir wärn jetzt zwei,
so sagtest du,es kann nicht sein:
Mit mir wärest du doch nicht frei...

So flog ich nieder,vom Himmel zur Erd,
wie geschüttelt,wie zerrumpelt,
suchte die Schuld..nur nicht bei mir,
doch ich wußte,und war verdunkelt.

Dachte schnell:was hab ich gemacht?
Mit wem hab doch die schönsten Nächte verbracht?
Wieso ich so war,dass fragte ich mich,
will sie zurück,denn nur sie brauche ich.