1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Nichts auf dieser Welt...

    ...erscheint mir logischer als das Verlangen dich zu lieben.

    ...ergibt mehr Sinn als das Begehren in deiner Nähe sein zu wollen.

    ...ist nachvollziehbarer als der Wunsch dich nie wieder zu verlieren.

    ...ist angebrachter als das Sehnen dir all meine Liebe zu schenken.

    ...ist verständlicher als die Begierde von dir geküsst zu werden.

    ...ist sinnvoller als das Bedürfnis mein Leben mit dir zu verbringen.

    ...ist angemesser als die Geduld, die ich dir entgegenbringen muss.
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    goldach
    Beiträge
    93
    sorry, für mich ist das kein Gedicht.
    Du solltest es anders ausformulieren und Strophen daraus machen.

    lg written
    Bleiben wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.

    Che Guevara

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Hi Written!

    Ich finde dein Einwand war berechtigt und ich habe es
    überarbeitet. Es sah nicht aus wie ein Gedicht und
    es hat so auch keinen Spass gemacht es zu lesen.
    (nach einem Experiment ist man immer klüger!)

    Danke für dein Kommentar, war sehr hilfreich!


    Nichts auf dieser Welt
    erscheint mir logischer als das Verlangen dich zu lieben.

    Kein Gedanke
    ergibt mehr Sinn als das Begehren in deiner Nähe sein zu wollen.

    Keine Überlegung
    ist nachvollziehbarer als der Wunsch dich nie wieder zu verlieren.

    Keine Denkweise
    ist angebrachter als das Sehnen dir all meine Liebe zu schenken.

    Keine Vorstellung
    ist verständlicher als die Begierde von dir geküsst zu werden.

    Keine Tendenz
    ist sinnvoller als das Bedürfnis mein Leben mit dir zu verbringen.

    Kein Verhalten
    ist angemesser als die Geduld, die ich dir entgegenbringen muss.
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    alpennah
    Beiträge
    728
    hallo sabe, also ich muss schon sagen, deine zeilen haben mich sehr berührt.ich finde es schön wie du das gefühl der liebe beschrieben hast- es klingt mal anders und ist sehr ausdrucksstark- wirklich schön

    sick

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    5
    Jemandem, der ähnlich fühlt, wird aus der Seele gesprochen, da bin ich mir sicher.
    Das einzige, das mich stört, ist die inhaltliche Wiederholung in der zweiten und vorletzte Srophe:

    Kein Gedanke
    ergibt mehr Sinn als das Begehren in deiner Nähe sein zu wollen.

    Keine Tendenz
    ist sinnvoller als das Bedürfnis mein Leben mit dir zu verbringen.

    ergibt mehr Sinn und ist sinnvoller.

    Du hast es in allen anderen Strophen vermieden, inhaltliche Gleichheit zu schaffen. Ich fände es schade, wenn du keine andere Möglichkeit benutzen würdest.

    Ansonsten finde ich dein Werk sehr ansprechend.

    Grüße
    S.
    Wenn du nicht überragend bist, lass es.
    Willst du's werden, lebe mit Kritik.

  6. #6
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Vielen Dank für deine Kritik, S.!

    Dein Einwand ist berechtigt.
    Ich bin froh, dass du mich darauf
    aufmerksam gemacht hast.

    Ich habe die 2. Strophe geändert:
    (aber hier noch mal das gesamte Gedicht,
    sonst wirkt alles sehr zusammengekleistert)

    Nichts auf dieser Welt
    erscheint mir logischer als das Verlangen dich zu lieben.

    Kein Gedanke
    ist vernünftiger als das Begehren in deiner Nähe sein zu wollen.

    Keine Überlegung
    ist nachvollziehbarer als der Wunsch dich nie wieder zu verlieren.

    Keine Denkweise
    ist angebrachter als das Sehnen dir all meine Liebe zu schenken.

    Keine Vorstellung
    ist verständlicher als die Begierde von dir geküsst zu werden.

    Keine Tendenz
    ist sinnvoller als das Bedürfnis mein Leben mit dir zu verbringen.

    Kein Verhalten
    ist angemesser als die Geduld, die ich dir entgegenbringen muss.


    @ sickness9

    Es freut mich total, dass ich dich mit diesem Gedicht
    berührt habe. Das bedeutet mir sehr viel,
    denn darum geht es ja schließlich!

    Liebe Grüße, Sabe
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    297
    Hallo Sabe,

    Dein Gedicht gefällt mir ebenfalls gut.
    Letztendlich liegt die Stärke dieses Gedicht darin,
    dass du Rationalität und Emotionen, die zunächst unvereinbar scheinen oder auch als widersprüchlich gelten könnten, miteinander verstrickt hast und sich dein Gedicht insofern von dem banalen Inhaltsbrei, der in diesem Forum so oft wiedergekäuert wird, abheben kann.

    Weiter so!
    Unterschätze niemals die Kraft der Verdrängnis!
    Lache nie über jemanden, der einen Schritt zurückweicht; er könnte Anlauf nehmen!

    Meine neusten Werke:

    Amor und Psyche

    Verschwommen
    Winternachtstraum



  8. #8
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    goldach
    Beiträge
    93
    hallo sabe

    Nach deinen Änderungen gefällt mir dein Gedicht nicht nur sondern berührt es mich auch. Schon viele haben versucht diese Gefühle zu schildern viele sind daran gescheitert. Sie holten zu weit aus und wollten etwas erklären. Doch Gefühle sind oft unerklärbar. In deinem Gedicht aber wird nur das Verlangen erleutert und dadurch bringst du wunderbare Emotionen rüber.

    liebe Grüsse
    written
    Bleiben wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.

    Che Guevara

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    81
    Hallo sabe,

    dein Gedicht ist in der dritten Fassung wirklich gelungen.
    Die Verstrickung von Ratinalität und Emotionalität und die scheinbare Einfachheit und Selbstverständlichkeit dieser Feststellungen machen für mich den Reiz dieses Gedichtes aus. Kurz, prägnant, und doch reich an Schönheit.

    Liebe Grüße
    Feidreiva
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen" - A. Einstein

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. In dieser Welt
    Von horstgrosse2 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 10:25
  2. Bin ich allein auf dieser Welt ?
    Von Beast im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 16:38
  3. Von dieser Welt
    Von emo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 00:13
  4. In dieser Welt
    Von Pretty im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 09:03
  5. Nicht von dieser Welt
    Von Maria im Forum Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2001, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden