Thema: Angst....

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1

    Unhappy

    Wenn ich morgens aufwache denk ich an dich, wie schön es ist mit dir zu reden.
    Doch seit Tagen denk ich daran, dass ich dich verlieren könnte.
    Aber woher kommt das Gefühl???
    Gibst du mir Anlass dazu?
    Kenn ich dich doch zu wenig?
    Hast du dich verändert? Hab ich mich verändert?
    Ich weiß es nicht, ich kann es leider nicht beurteilen!
    Wieso?
    Weil ich dich wohl zu wenig kenn...
    Und weil ich nicht weiß, was du fühlst.
    Werde ich es erfahren? Möchte ich es wissen?
    Ja, ich will es wissen, will es erfahren, aber ich habe angst vor der Antwort!
    Denn die Angst wieder enttäuscht und verletzt zu werden ist groß!
    1000 Fragen schweben in meinem Kopf...
    Denn wieso sollte ich gerade die Auserwählte sein?
    Wieso sollte ich gerade ein mal Glück haben??
    Am liebsten würde ich diesen schweren Stein von meinem Herzen reißen und wegwerfen. Doch dann wäre dieses Gefühl weg, ich würde dann nicht mehr so empfinden.
    Doch die Chance will ich mir nicht nehmen lassen! Ich schaue wieder auf und denke an die schönen Gespräche mit dir. Du gibst mir die Kraft diese Hoffnung zu haben!

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    81
    Hallo Herblatt und willkommen,

    ein schöner Text ist das, allerdings ehr ein Liebesbrief als ein Gedicht.
    Weder stilistisch, metrisch oder in Form von Reimen irgendein Bezug zur Gedichtform.
    Tut mir leid, aber das ist hier falsch, maximal im Bereich Prosa richtig aufgehoben, aber auch da wird es wohl kaum gute Kritiken geben, denn es fehlt an Indivudialität, Indeenreichtum oder Besonderem.

    Feid
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen" - A. Einstein

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Hallo Herzblatt!

    Was hat dieser Text hier zu suchen (?),
    denn Gedicht ist es keines.

    Lies dir erst mal einige Werke hier durch,
    dann siehst du wie ein Gedicht auszusehen hat.

    Inhaltlich überzeugt es mich auch nicht wirklich.
    Alles schon da gewesen, wenig originell...

    Liebe Grüße, Sabe
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hallo Herzblatt!

    Ich muss meinen Vorgängern zustimmen. Es ist kein wirkliches
    Gedicht, wohl eher ein Brief oder ein Tagebucheintrag.
    Es hat keinen Rhytmus, keine Versunterteilung, die Zeilen-
    länge passt nicht. Aber Kopf hoch! Lese dir erst mal einige
    Gedichte durch, dann verstehst du was gemeint ist. Ich bin
    sicher, dann kriegst du das auch hin.

    Speedie

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. *~':-Angst..!-*~*
    Von Leb_dein_Traum. im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 08:36
  2. Angst
    Von Füchschen im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 15:04
  3. Sterben ohne Angst (Ohne Angst,mit Freude von dieser Welt gehen)
    Von Perkla1987 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:43
  4. Angst
    Von Suessling22 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2005, 23:45
  5. Panische Angst vor der Angst
    Von Joana im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden