Thema: Sommernacht

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    373

    Wink



    So tot der Geist, so leer die Seele,
    der Körper schwach, die Knochen schmerzen.
    Der Wille schwand aus krankem Herzen.
    Das Leben selbst verschnürt die Kehle.

    Die Nacht ist lang kein Schlaf wird kommen.
    Das Zimmer heiß, die Mücken summen,
    kein Mittel bringt sie zum verstummen.
    Der Schweiß ist längst zum Film geronnen.

    Die Zunge klebt am Gaumen fest.
    Das Bettuch feucht, schon fast durchnässt.
    Die Flasche leer, im Magen schwappt ein schaler Rest.
    Des Sommers Glut mich leiden lässt.
    O ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt, und wenn die Begeisterung hin ist, steht er da wie ein missratener Sohn, den der Vater aus dem Hause stieß, und betrachtet die ärmlichen Pfennige, die ihm das Mitleid auf den Weg gab.
    Friedrich Hölderlin

    Dead Poems
    Höllenlyrik

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    am untersten Rand von Deutschland
    Beiträge
    728
    das ist doch mal was innovatives.gefällt mir, so über den sommer zu schreiben.wunderbare zeilen, die einfach mal nach was anderem klingen

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    118
    Hallo demon

    Unglaublich, du hast mit deinem Gedicht genau den Zustand getroffen, in dem ich mich heute befinde...
    Wunderbare Zeilen, da muss ich zustimmen!!!
    Flüssig und eine schöne Wortwahl!
    Mehr!

    Liebe Grüße
    Kathi

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    373
    Endlich mal ein Gedicht das gefällt. =) es ist halt aus dem Leben gegriffen. Auch die ungeschminkte Realität kann ja manchmal ganz unterhaltsam sein.

    never surrender


    demon17
    O ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt, und wenn die Begeisterung hin ist, steht er da wie ein missratener Sohn, den der Vater aus dem Hause stieß, und betrachtet die ärmlichen Pfennige, die ihm das Mitleid auf den Weg gab.
    Friedrich Hölderlin

    Dead Poems
    Höllenlyrik

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sommernacht
    Von charisma65 im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2017, 13:47
  2. Sommernacht
    Von Kurier im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 20:29
  3. Sommernacht
    Von Stranger im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 19:24
  4. Sommernacht
    Von Süße im Forum Erotik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 22:30
  5. Sommernacht
    Von Raina J. im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 10:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden