Thema: Am Ende

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    6
    Am Ende

    Ich stehe am Abgrund
    bin kurz vor´m fallen,
    doch ich werde zurück gehalten,
    von einem Hauch aus Hoffnug und Träumerei.

    Dieser Hauch,
    er ist nicht Stark,
    aber er wird mich halten
    wie lang,weiß niemand

    Ich fange an
    ein Neues Leben zu beginnen,
    wofür ich viel aufgebe
    doch der Hauch wird mich halten.

    Ich fange an,
    in diesem Leben
    Die Hoffnung langsam
    zu verlieren.

    Ich Steh am Abgrund,
    falle,
    nichts kann mich halten
    es ist zu Spät.

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    118
    Halli hallo,

    Auch im neuen Leben wird es diesen Hauch geben, auch mir ging es so, und es ist nie zu spät!
    Hab mich in deinem Gedicht wiedergefunden, auch wenn es ein häufiges Thema ist...

    Liebe Grüße,
    Kathi

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vom Ende
    Von Dr. Karg im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2018, 10:12
  2. Ende
    Von Calypse im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2015, 19:53
  3. am Ende - ein Gespräch am Ende
    Von Josef Emminger im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 18:30
  4. Ende
    Von Gleund im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 11:28
  5. Das Ende
    Von Nachtglanz im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 09:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden