Du hast mir sehr viel Schmerz zugefügt,
und merkst es nicht.
Ich leide unterdem Druck,
den du mir machst.
Ich sitze vor dem Spiegel,
schaue hinein,
du sitzt neben mir,
sehe nichts.
Ich spüre nur den kühlen Atem,
den du mir in den Nacken bläst.
Merke,
wie du mit deinen Fingerspitzen meinen Arm berührst.
Ich drehe mich zu dir um
und blicke in deine Augen.
Sie sind leer und kalt.
Mir wird klar,
dass keine Liebe mehr da ist.
Ich fühle nichts,
nichts für dich,
du nichts für mich.
Ein letzter Gruß,
ein letzter Kuss
und nun ist mit unserer Liebe,
unserer Zweisamkeit
und unserem starken Zusammenhalt,
schluss!