Sechs Uhr früh der Tag beginnt,
das frühstück ist gemacht.
Das Vögelein im Garten singt,
Ab morgens früh um Acht.

Um Zwölf ist Mittagessens Zeit,
das Fleisch muss ich versuchen.
Um Vier dann mittags steht bereit,
Der Kaffee und der Kuchen.

Beim Abendessen dann um Acht,
was eine Gaumenfreude!
Da wird getanzt und auch gelacht,
Es kommen viele Leute.

Leider ist es dann um Zehn,
Zeit sich hinzulegen.
Doch morgen wird es weiter gehn,
bei Sonne oder Regen.