1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    23
    Du, die ich nicht kenne,
    Du bist irgendwo dort,
    Dort wo ich nicht bin,
    An einem anderen Ort

    Ich weiß es gibt dich,
    Und du weißt es auch,
    Doch leider nicht hier,
    Wo ich dich doch brauch

    Ich sehe dich vor mir,
    In weiser Gestalt,
    Hoffe du suchst mich,
    Und findest mich bald

    Ich werde dann da sein,
    Wo du dann auch bist,
    Bin der, der auf dich wartet,
    Dich leise vermisst

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    die schöne unbekannte...
    du hast eigentlich ein hübsches gedicht geschrieben, das zwar sehr einfach, aber auch sehr ehrlich wirkt.
    vor lauter sehnsucht gibt es einige stellen, die dich etwas tolpatschig erscheinen lassen

    Ich weiß es gibt dich,
    Und du weißt es auch,

    aha, wie interessant. aber da wir es ja mit einem menschen zu tun haben, dem diese selbstbewusstheit, oder wie auch immer, naturgemäss gegeben ist, und ihn über die tiere erhebt, ist dieser satz nicht sehr notwendig

    Ich sehe dich vor mir,
    In weiser Gestalt,

    wenn se weise wäre, müsstest du sie kennen.zust du aber nicht. also hast du wohl eine weisse getalt gemeint. aber warum das? engelsfigur? meinetwegen. nimm doch was weltlicheres, zb eine hübsche gestalt. im gedicht geht es ja auch um körperlichkeiten und geographie.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    23
    Hi leporello, ich bin dir sehr dankbar für deine ausführliche und direkte Kritik. Ich werde mal sehen was sich machen lässt

    Dazu muss ich sagen, dass meine Gedichte meißt im Unterricht oä. entstehen.

    Dieses Gedicht z.B. habe ich im Bus geschrieben, weil mir langweilig war ^^

    gruß und danke nochmal!

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    ist doch super.
    aber es hindert dich ja keiner, das gedicht nochmals zu überarbeiten, bevor du nach der schule grad zum kompi rennst, und es postest.
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    23
    Nee, hindern tut mich keiner, nur habe ich das vor ca. einem Jahr geschrieben und hab nun nicht wirklich den damaligen Gedankengang vor Augen ^^
    Aber ich werd mal sehen was sich machen lässt!

    gruß

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. "Meta", oder: "Ein sehr kurzer Dialog frei von Zeit"
    Von FranzKazam im Forum Humor, Satire
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 17:04
  2. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2002, 21:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden