Thema: Vergessen

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Meine Gefühle für dich
    verlaufen sich wie Spuren
    im Sand der Gleichgültigkeit
    und sind bald nichts weiter
    als kleine Unebenheiten
    am Strand der Vergänglichkeit.

    Meine Gedanken graben
    ein tiefes Loch in den Boden
    des Aufbruchs und des Neubeginns,
    werfen deinen Namen hinein,
    und füllen es danach mit
    dem Staub der Erleichterung.

    Meine Tränen trocknen
    im Wind des Vergessens,
    überwinden letztendlich
    den Schmerz des Abschieds
    und sind eines Tages nur noch
    eine blasse Erinnerung
    im Karussell des Lebens.
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    gefällt mir sehr gut.
    ist auch genau richtig lange. noch eine strophe mehr, und man hätte vielleicht das gefühl, ass du dich mehr um orginelle blder, denn um den inhalt kümmerst. so ist die wirkung für mich genau passend, aus alltagssogen, und einer künstlerischen umsetzung.
    die gleichgültigkeit und vergänglichkeit sind 2 etwas dumme worte, wegen ihrem ähnlich langen "ichkeit". klingt nicht sehr elegant, und da du ja nicht reimst, könnte man das eine oder andere sicher noch ersetzen.
    gruass lep
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Hi Leppi!

    Danke für deine Kritik!
    Freut mich, dass ich ein Lob von dir kassiert hab!

    Ich hab mir auch wirklich Mühe gegeben
    und es immer wieder überarbeitet.

    Bin froh, dass du mich auf die beiden Wörter
    hingewiesen hast, werde mir da noch was
    einfallen lassen...

    Liebe Grüße, Sabe
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hi Sabe!

    Wunder-wunderschönes Werk. Das Beste von dir. (Bislang war
    Regie übrigens mein Lieblingswerk von dir.) Du gebrauchst
    viele schöne Bilder. Dein Gedicht hat mich tief berührt,
    geradezu umgehauen. Wenn ich darf, werde ich es in meine
    Gedichtesammlung mitaufnehmen. Wegen der beiden gleichen
    Endungen Gleichgültigkeit, Vergänglichkeit ein Vorschlag
    von mir. Ich bin mir nicht sicher, ob er wirklich gut ist.
    Ich würde die letzte Zeile einfach abändern:

    am Strande vergangener Zeiten.

    Freue mich schon auf ein neues Werk von dir.

    Liebe Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Hallo meine Süße!

    Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte!

    Freut mich, dass es dir von meinen Gedichten
    am Besten gefällt -> geht mir genauso!

    Dein Vorschlag gefällt mir wirklich gut
    und deshalb hab ich entschieden, ihn einzubauen.

    Hier also die neue Fassung:
    Ursprünglich eingetragen von sabe

    Meine Gefühle für dich
    verlaufen sich wie Spuren
    im Sand der Gleichgültigkeit.
    und sind bald nichts weiter
    als kleine Unebenheiten
    am Strand vergangener Zeiten.

    Meine Gedanken graben
    ein tiefes Loch in den Boden
    des Aufbruchs und des Neubeginns,
    werfen deinen Namen hinein,
    und füllen es danach mit
    dem Staub der Erleichterung.

    Meine Tränen trocknen
    im Wind des Vergessens,
    überwinden letztendlich
    den Schmerz des Abschieds
    und sind eines Tages nur noch
    eine blasse Erinnerung
    im Karussell des Lebens.
    DANKE!
    So gefällt es mir noch besser!

    Ganz liebe Grüße, Sabe
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hi Sabe, meine Süße!

    Ich freue mich, dass mein Verbesserungsvorchlag dir gefällt
    und du ihn mit eingebaut hast. Noch mal großes Lob für
    dieses Meisterwerk.

    Liebe Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Vergessen
    Von Amrei-lyrics im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 18:20
  2. Vergessen
    Von Goosie im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2005, 01:27
  3. vergessen
    Von Wennecke im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2005, 09:48
  4. vergessen
    Von fene im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 14:24
  5. vergessen ?
    Von nico im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 12:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden