1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    13
    Ich brauche Wein
    Ich schreibe Dir
    Berauscht zu sein
    mit meiner Gier
    Doch find kein Mut
    Die Hand bleibt schwach
    Der Wein tut gut
    Er führt mich sacht
    Dann kommt ein Bild
    So wie im Traum
    So lieblich mild
    Im Blütensaum
    Ich schreib ein Wort
    Ein Rein und Fein
    Die Angst fliegt fort
    Bringt noch mehr Wein
    Ich fülle Sätze
    Treibe Strophen
    Dann peitsch ich Texte
    Hin zum Großen

    Wundervollem Du

    Ja Du
    Ja Dich
    Kein Ruh
    Kein Mich

    Kein Sein

    Wo bleibt der Wein
    In Dichters Not
    Entsprüht der Reim
    Dem tiefen Rot
    Er pflügt und säht
    Er dünkt aus Vollem
    Mit Wucht erspäht
    Was Alle wollen
    Brings zu Papier
    Du edle Hand
    Befrei die Gier
    Straf den Verstand
    Zur großen Glut
    Find Dein Verband

    Wie Engeln gleich
    Auf Teufels Rapp
    Merk ich es leicht
    Ich schweife ab


    Oh Du

    Oh, Wer?
    Ach so…

    Ich schreibe Dir
    Ich brauche Wein
    Find mich zu mir
    Und schenke ein
    Ich schreib von Mut
    So stark wie nie
    träume von Glut
    so…irgendwie
    Ich seh ein Wort
    Sehr klein, sehr rein
    Ganz fein stehts dort
    Scheint mein zu sein
    Doch treiben Texte
    drehn sich Strophen
    Meine Reflexe
    Auszuproben
    Das ist gemein
    Ich halt mich fest
    Mein Mut zwar Dein
    Doch fehlts im Rest
    Die Hand verschwimmt
    Verpasst das Bild
    Den Kopf sich nimmt
    Ins Schwere hüllt

    Schreib Dir nicht mehr
    Will auch kein Wein
    wünsch mir so sehr
    Ich wäre Dein.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2002
    Beiträge
    399
    *Zigarillo zu Ende raucht* So...Dein Gedicht ist bis zu einem gewissen Punkt sehr geil um es äußerst platt auszudrücken...Es kommt sehr authentisch rüber, wie das lyr. Ich versucht etwas Großes zu vollbringen, dem geliebten Du zu huldigen, aber aus Mutlosigkeit( der Alkoholpegel sinkt- bzw durch ihn verfranst sich das lyr. Ich im Schreiben mittendrin)es nicht vollziehen kann.
    Leider kommt mittendrin ein Punkt, wo es für mich inhaltlich nicht mehr nachvollziehbar wird bzw. das Mein/Dein 2x zu viel angebracht wird.

    Ich schreibe Dir
    Ich brauche Wein
    Find mich zu mir
    Und schenke ein
    Ich schreib von Mut
    So stark wie nie
    träume von Glut
    so…irgendwie
    Ich seh ein Wort
    Sehr klein, sehr rein
    Ganz fein stehts dort

    okay...das, was auf dem Blatt steht ist nicht so großartig, wie das lyr. Ich es formulieren wollte. Im Rausch hat es also nicht wahrgenommen, daß es mit dem Sich-Ausdrücken nicht geklappt hat.

    Scheint mein zu sein

    Doch treiben Texte
    drehn sich Strophen
    Meine Reflexe
    Auszuproben
    Das ist gemein
    Ich halt mich fest

    Zu abstrakt-> es kann einem so vorkommen als wenn ein Text sich verselbstständigen würde *qualm**schwitz*, aber Vers 3 ist es dann Widerspruch in sich selbst.

    Bis dahin okay. Dann aber kommt das Ende mit Mein/Dein/Wein-da ist keine Spannung mehr, zu viel Wiederholung, die Bilder sind ausgelutscht.
    Ich würde Dir dringend anraten da über einen überraschenderen Schluß nachzudenken->pointiert zur selben Aussage zu kommen.Laß es am Ende nochmal richtig knallen. Vielleicht kann Dich dabei die Hitze inspirieren...

    Wahrscheinlich hab ich jetzt doch inhaltlich nichts kapiert...Wieso schreit das lyr. Ich ständig nach Wein und hat doch welchen zu trinken...? Wieder ein Widerspruch...
    Der mag inhaltlich nicht da sein, aber Du mußt klarer strukturieren, damit man da durchschaut...

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Hello Wein
    Von Anjulaenga im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2015, 11:29
  2. Der Wein
    Von Edilya im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 15:30
  3. wein
    Von hippy im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2002, 14:55
  4. Ein Wein
    Von GeNeLeX im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2001, 23:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden