1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    5

    Smile

    Ganz sacht,
    weht der Wind mir um's Gesicht,
    sanft meine Haare kräuselnd, flüstert er:
    "Nicht weinen, Kleine!"

    Ganz sacht,
    rauschen die kleinen Wellen ans Ufer,
    In der Sonne schimmernd, flüstern sie:
    "Nicht weinen, Kleine!"

    Ganz sacht,
    rauschen die Blätter, in den Baumkronen, im Wind,
    und flüstern:
    "Nicht weinen, Kleine!"

    Ganz sacht,
    Schwirren die Insekten um mich,
    summen in der Sonne und flüstern:
    "Nicht weinen, Kleine!"

    Ich lächle und merke,
    du denkst an mich und bist überall hier,
    flüsterst leise:
    "Nicht weinen Kleine!"


    ==> Also, ich hab dieses Gedicht einem ganz besondrem Menschen gewidmet, der sich immer die größte Mühe gegeben hat mich aufzuheitern wenn ich traurig war, ich möchte ihm meinen ganz besondren Dank aussprechen, HDGDL!

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    alpennah
    Beiträge
    728
    hallo,
    also, was mir noch nicht so gefällt, ist die ständige wiederholung am ende jeder strophe-> dieses NICHT WEINEN KLEINE.
    ich weiß dass war bestimmt absicht und soll so sein, aber ne abwechslung, ne überraschung am ende wäre gut gewesen.ansonsten ist dein gedicht vom inhalt her nicht schlecht.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    5
    Hi Sickness,
    Ich danke dir für dein Kommentar, und, du hast Recht, das mit dem "Nicht weinen , Kleine" war wirklich extra.
    Also, ich hoffe, dass ich vielleicht noch ein paar kommentare bekomme, da es mein erstes Gedicht in diesem Forum ist und für konstrultive (egal on negative oder positive) Kritik sehr dankbar bin!


  4. #4
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    149
    Hi Amy_Lee_Sama!

    In deinem Gedicht gibt es meiner Meinung nach
    zu viele Wiederholungen:

    Ganz sacht,
    flüstern,
    "Nicht weinen, Kleine!"

    "Ganz sacht" wäre ja okay, aber die Wiederholungen
    summieren sich und dadurch wirkt es langweilig
    und wenig einfallsreich.

    Der Inhalt hat mich allerdings auch nicht überzeugt.
    Die Botschaft ist nett, aber mir persönlich
    etwas zu flach...

    Da du aber bereit bist zu lernen und an dir zu arbeiten,
    hoffe ich bald Besseres von dir zu lesen.

    Liebe Grüße, Sabe
    Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann. (Hans Kruppa)

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    391
    Dieses Gedicht ist wirklich eine sehr schöne Widmung. Es strömt Leichtigkeit, Behutsamkeit und Fürsorge aus.
    Wenn die Zusatzerklärung nicht dabei gewesen wäre, hätte man allerdings auch ein sanftes Vorbereiten auf einen traurigen Moment herauslesen können.

    Mir gefällt es!

    N.

    PS: Der Titel: Ein leises Flüstern? Flüstern ist immer leise!
    Vielleicht ein Anstoß zur Titeländerung.

    [Geändert durch Nomen am 27-05-2005 um 21:23]

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    52
    Hi

    Mir gefälltes ebenfalls, sehr gut sogar, da es mich selbst an jemanden erinnert. Daher würde ich es so lassen und auf keine fälle irgendwas daran ändern
    Das ein Hund mir viel lieber ist sagst du Mensch sei Sünde. Bedenk, ein Hund bleib im Sturme treu, der Mensch nicht einmal im Winde

    Wer nicht genießt wird ungenießbar

    Glück ist das einzige was sich verdoppelt wenn man es teilt

  7. #7
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    23
    Hi Amy. Dein Gedicht gefällt mir sehr gut, vorallem wenn man es bei so schönem Wetter ließt und man sich wirklich wünscht dass der Wind einem sanft um's gesicht weht

    Aber die Wiederholung "Nicht weinen kleines" macht wirklich alles kaputt. Find ich echt schade.
    Würd mich freuen, wenn du das überarbeitest.

    Lieben Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    5
    Hallo an alle^^

    Ich danke euch nochmal für eure Ratschläge und finde es auch gut, dass es einigen Leuten gefällt, was könnte man denn eurer Meinung nach anstatt des "Nicht weinen, Kleine" schreiben? es ist ja auch irgentwie der Sinn des Gedichtes, auch wenn es sich nicht so schön liest.
    Okay, bis dann
    Amy

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das flüstern ist ein leises
    Von Walther im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 18:30
  2. leises Ja
    Von heimlicheFeder im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 11:56
  3. leises lied
    Von Kerlchen40 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 22:00
  4. leises sterben
    Von GabrielaMaria im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 19:03
  5. Leises, sanftes Flüstern
    Von Nefertiti im Forum Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2002, 19:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden