1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    23
    Blau, ist der Himmel,
    Deine Augen,
    Das Meer.
    Fühl mich allein,
    Du fehlst mir so sehr.

    Grün, sind die Blätter,
    Die Tanne,
    Die Wiesen,
    Frisch sind die Spuren,
    Die Schmerz hinterließen.

    Gelb, sind die Sterne,
    Die Sonne,
    Das Licht,
    Spühre das Lächeln
    In deinem Gesicht.

    Rot, sind die Lippen,
    Die Blumen,
    Das Blut,
    Das Verlangen nach dir
    Ist eine endlose Flut.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    mich hat erst gestöret, ass in s2,3+4 kein direkter bezug zwischen der farbe, der natur, und der geliebetn beschrieben ist. aber es leuchtet dann eigentlich ein, und gefällt mir gut.
    allenfalls könnte man au diesen "link" in s1 ebenfalls verzichten (deine augen) um den lesernicht auf eine falsche fährte zu führen. oder war das nur gerade mein leseproblem?
    mal sehen, was andere meinen.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Farben der Liebe
    Von zenamon im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 12:58
  2. Farben...
    Von Maccabros im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 10:30
  3. Die Liebe liebt Farben
    Von KleeneSchnegge im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 19:15
  4. Farben zarter Liebe
    Von Honigblume im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 00:26
  5. Farben der Liebe
    Von kata im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2006, 23:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden