ein unverständlich Lied
singt mir das Leben
ein unbändiger Krieg
lässt mich erbeben

der Rhythmus meines Ichs
begleitet mich im Kampfe
die Melodie des Lichts
fordert die Nacht zum Tanze

Verwirrtheit lässt mich schwanken
schon sinke ich zu Boden
erschlagen von Gedanken
scheint jeder Glanz verloren

die zärtliche Umarmung
des taktlosen Feind's
bringt Rettung und Erbarmung
Ambivalenz des Seins

der unmenschliche Klang
verzerrter Symphonie
ist transzendent Gesang
von zynisch' Ironie