1. #1
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    jamaika
    Beiträge
    751
    .


    wenn ich den tanz
    meiner bunten
    bauchschmetterlinge

    liebe nenne dann
    verschweige ich das gefühl
    meines lachenden herzens
    welches sich wie eine frühlingsblume öffnet
    wenn dein blick mich erreicht

    und auch das kribbeln meiner hände
    wenn sie dein gesicht beschützen
    vor der eifersucht einer
    wilden roten rose
    verschweige ich damit

    und das gefühl meiner
    wolkenfliegenden sommerseele
    vermag dies eine wort
    nicht zu beschreiben

    es muß wohl mehr sein als
    nur liebe


    .

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    297
    Dein Gedicht gefällt mir sehr gut, du erzeugst sprechende Bilder und vor allem das Ende des Gedichts klingt leise nach.
    Neben der Umsetzung, ist auch der Inhalt innovativ und ansprechend.
    Warum beinhaltet deine erste Strophe nicht auch den vierten Vers?
    *fragend-verbleibend*

    greetz
    Unterschätze niemals die Kraft der Verdrängnis!
    Lache nie über jemanden, der einen Schritt zurückweicht; er könnte Anlauf nehmen!

    Meine neusten Werke:

    Amor und Psyche

    Verschwommen
    Winternachtstraum



  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    336
    Zunächst einmal satanische Glückwünsche zu Deinem 666. Eintrag

    Kann es sein, dass Dir nach der ersten Strophe die Leerzeile verrutscht ist?
    Wat dem einen sin Uhl is dem annern sin Nachtigall

    "If celebrities didn't want people pawing through their garbage and saying they're gay, they shouldn't have tried to express themselves creatively" (Homer Simpson)

    Meine Jüngsten: Sockel der Unschuld und der Rest: My Lyrography

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    jamaika
    Beiträge
    751
    ihr beide findet also ich hätte die erste zeile der zweiten strophe
    an die erste strophe schreiben sollen.

    ich habe mit versucht verschiedene ebenen zu schaffen,
    die 1. strophe beschreibt das schöne bild der schmetterlinge
    und das 1. wort der 2. strophe , welches betont ist
    weil es das 1. wort ist,
    heißt liebe.

    das bedeutet daß das auge und der verstand an dem wörtchen "liebe"
    hängenbleibt und es sich so dem leser besser einprägt.

    zeilenumbrüche werden in der poesie oft eingesetzt um betonungen
    zu schaffen und den gedankenimpetus auf einzelne worte zu lenken.


Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. mehr und mehr wollen immer mehr und mehr
    Von Artus im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 00:21
  2. liebe verzeihung und mehr
    Von Ripchien im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 16:26
  3. Mehr als Liebe
    Von Ashtray im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 19:38
  4. Keine Liebe mehr
    Von Michael_Lüttke im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 18:46
  5. Mehr als Liebe
    Von Philomena im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden