Ein kleiner Gedanke

Ich stand so still und schweigend
in der Unentlichkeit meiner Gedanken.
Sie verhüllten mich
mit ihren weißen Flügeln in eine andre Welt.
Ach ich fühlte mich so geborgen!
Doch der Schrei der Wirklichkei,
der sich in meinem Traum einzudringen versucht,
lässt in mir den Zweifel erwachen,
dass all dies mich entfremden würde von den Menschen,
die ich kenne.