Herbstenthüllung

Deine zarte, junge Hülle
ist mit trockenem Laub bedeckt -
ich entblättere sie sanft

Der letzte Blütenstaub des Sommers
ruht auf meinen samten Händen,
die sich fesselnd um Dich winden

Die greifenden Äste der Bäume
wiegen uns beschützend sacht
zum Flüstern des kommenden Herbstes

In den bereits kahlen Kronen ruhen wir -
ich lebe von Deiner strömenden Wärme
die auf meiner kühlen Haut tanzt

und mein Sommer verendet
in Deinen Armen,
die mich wohl behüten