!Die Laute meiner Sinne!


Heiser war sie lange Zeit,
klagte stumm aus voller kehle,
Nun verlieh die Hoffnung ihr die Kraft
welche um gehört zu werden,
ihr noch fehlte.
Sie spricht zu dir durch meine Stimme,
die Laute meiner Sinne!


Sie waren taub,
und hörten alles,
vernahmen Tadel und auch Lob,
zumindest gaben sie dies vor,
doch als mein Ohr die Scheu verlor,
verschwand die Angst
mit ihr die Wut
und zu erforschen blieb allein der Mut

Den Tönen Lauschen in der Stille,
Ist nun mein ganzer Wille.
Durch ihn dringt deine Stimme,
Die Laute deiner Sinne.

In meinen Augen leuchtet
Trotz all der Dunkelheit ein Licht
sein schein erhellt sich in dem Glauben
der die Finsternis durchbricht
das deine Nähe es befreit
und warm gleich unsrer Sonne
aus meinen Augen scheint.

Die Kraft in meiner Stimme
Der Ohren ganzer Wille
Der Augen helles Licht
Die Laute meiner Sinne