Wasserflasche

Prickelnd ist das pure Wasser,
Prickelt in Perlen auf der Zunge.
Frohlockend koste ich Pyrmonter
Ich liebe das Gefühl im Munde.

Doch die heißen Flammen, rot im Rachen,
Wenn Lust einen brutal verzehrt,
Dagegen kann Wasser kaum was machen
Wie die Erfahrung mich belehrt.

Trotzdem genieße ich das Wasserfest,
Bin im Gedankenbad mit dir
Weil es mich immer daran denken lässt,
Wie es wär - wärst du bei mir.

Von Phantasien betrunken tanzend
Gleited die Flasche aus meiner Hand.
Zerbricht qualvoll schnell, stirbt schrill in Scherben.
Das ist die Realität, in meinem Leben.