In den dunklen Gassen irrst du ziellos umher
der kalte Asphalt auf dem du schläfst macht dir nichts mehr aus
Deine Seele ist lehr
In den düsteren Straßen bist du zu Haus

>Hockst in dunklen, nassen Ecken
kannst dich nicht ewig in dem Loch verstecken

Bist immer auf der Suche nach einem neues Schuss
Gefangen in einem fesselnden Teufelskreis
Weißt genau irgendwann ist schluss
dein Herz ist gefrohren zu Eis

>Ein leben ohne Mut
in deinen Adern fließt kaltes, blaues Blut

Dein Tag besteht nur aus dealen und rauben
Immer mit nur einem Willen
tief gefesselt in dem Glauben
deine Sucht zu stillen

>ganz von dem Scheiß besessen
deine Wunden sich immer tiefer in die Seele fressen

Nur für Geld, Drogen und was neues zum saufen
stellst du dich an der Straße zu schau
angewidert von dir selbst, deinen Körper zu verkaufen
fühlst du dich schon lange nicht mehr wie eine lebenswürdige Frau

>Ständig musst du weinen
deine Tränen sich vereinen

Genommen von tausend notgeilen Männern
bekommst den Dreck nicht mehr ab von dir
trotzdem machst du weiter, kannst nichts ändern
für dich endet das Leben hier

>Die Verzweiflung in dir immer mehr erwacht
die Drogen haben dich zu einer Hure gemacht

Ekel, ETraurigkeit und Angst kommt auf
doch jetzt ist es zu spät, hast dir alles verdorben
Denkst es geht niemals wieder rauf
denn die Hoffnung ist schon längst gestorben

>Fällst immer tiefer in das Loch, ein Leben voller Not
wartest auf die einzige Erlösung, dem Tot