1. #1
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    814
    Ach, dürfte ich mich in Euch verlieben
    genießen diese kleine Seligkeit
    hätte tausend Worte euch geschrieben
    wie Teuer , ja wie Wertvoll ihr mir seid.

    Flößen von meinen Lippen Worte mir,
    wie Gesänge, in schönster Melodie ,
    so widmete ich sie alleine nur Dir
    Mit Bangen hoffend, Du vergißt sie nie.

    Klingen sollen sie, nicht erschlagen
    Dein Herz berühren sanft wie ein Hauch
    so würde tapfer ich ertragen
    verginge mein Leben wie ein Rauch

    Verzeiht, Ihr seid zu Fern , daß ich entflamm´
    in meiner Seele und in meinem Leib
    Nur Siezen dürft ich ferner euch Madame
    in meinem kleinem Werk, daß ich euch Schreib


    Sprueche 16,16

    Ich wiege und messe meine Verse nicht !
    Ich kriege darum nicht hin, kein gut Gedicht


    Nichts ist so überflüssig an einem Gedicht wie dessen metrische Analyse!!!

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Schönen guten Tag!

    Also Talentlos, würde ich dich auf keinen Fall nennen. Ich finde dir ist dort ein sehr schönes Gedichte gelungen.
    Sehr interessant und hat Spaß gemacht es zu lesen. Würde mich freuen, noch mehr von dir zu lesen.
    Liebe Grüße Hope88
    Stark zu sein bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    814
    Danke vielen Dank und

    Da Du die Erste bist, die einen positiven Kommentar abgibt, sei es Dir gewidmet.
    Sei getrost ich bin nicht allzu häßlich, daß Du ein wenig Schwärmerei meinerseits
    wohl wirst verkraften können.
    Pech gehabt ihr anderen Mädels aber Hope88 war fixer. Ich hoffe doch, Du bist weiblichen Geschlechts.
    I Hope it very

    talentlos
    Sprueche 16,16

    Ich wiege und messe meine Verse nicht !
    Ich kriege darum nicht hin, kein gut Gedicht


    Nichts ist so überflüssig an einem Gedicht wie dessen metrische Analyse!!!

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    576

    Bitte, Bitte!

    Wie süß, Danke! Ja kann dich beruhigen, ich bin weiblichen Geschlechts. Ach wer kann ein wenig Schwärmerei schon nicht verkraften. Naja dann noch nen schönen abend und weiter so!
    Liebe Grüße Hope88

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    schade das du deine gedichte mittlerweile so schnell verschenkst...
    mhh zum gedicht um ehrlich zu sein
    bin ich von dir weit besseres gewöhnt die reime sind ziemlich schwach mir-dir , hauch- rauch..
    auch der inhalt ist ziemlich fad
    du schreibst nichts neues dein gefühl für einzigartigkeit durchdringt hier nicht das gedicht
    bleibt mir zu hoffen, das ich wieder muse spielen darf
    streng dich mal ein wenig an
    alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    gefällt mir inhaltlich. "schwache reime"- was soll das sein? es reimt sich, und in diesem zusammenhang doch passender, als irgend ein konstruckt. mir/dir...ok, nicht gerade taufrusch. entflamm/madame, aber umso besser.
    aber wie komst du dazu, die dame in s3 plötzlich zu duzen? flegel!!!
    und wenn die grosse dicdhterin dich nicht erhört, geschieht es dir nu recht. metrisch wirklich ungenügend. schon z1 gibt kein sauberes metrum an. z2,3,4 wären dann schöner 5er. das müsste dann schon so bleiben. und wenn es schon 3 zeilen lang klappt, dann ärgern "falsche" stellen umso mehr.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gebet der Dichterin
    Von Chavali im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 13:15
  2. So gerne wär´ ich Dichterin
    Von lunalein im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 14:04
  3. Herbst (der zeitlosen Dichterin gewidmet)
    Von Dete im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2003, 23:54
  4. Freundschaft (einer wundervollen Person gewidmet)
    Von D' artagnan im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.02.2003, 21:10
  5. Der Dichter (oder die dichterin)
    Von Hexenkatze im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2001, 11:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden