1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    552
    von trübender Schwere
    werden unsere Körper umkreist
    im Atem der Morgendämmerung

    deinen glasklaren Blick
    ergreife ich stumm mit Händen
    durch die Luft der Wolkenbänke

    deine Schritte waren schneller

    im Mantel weißen Lavendels
    bleibt dein graues Haar
    auf meinen Fingern liegen
    considerate la vostra semenza:
    fatti non foste a viver come bruti,
    ma per seguir virtute e conoscenza.
    (Dante Alighieri)

    Mein Sammelsurium

  2. #2
    barfly Guest
    hallo goosie

    ich lese mal wieder eindringliche worte von dir. obwohl unter trauer/düsteres gepostet, schwingt ein hauch von leichtigkeit in den zeilen mit. wirklich sehr schön.

    ich stelle mir vor, dass das lyr. ich einen alten menschen, eben mit grauen harren, in den armen hält. dieser alte mensch ist im begriff zu sterben. die schwere trübe, der tod, umwandelt die körper, aber er kann nur dem alten menschen tewas antun. der glasklare blick, ist schon nicht mehr in diese welt gerichtet. das lyr. ich möchte den tod verhindern, in dem es den blick mit stummen händen ergreift/festhält. aber der alte mensch ist schneller. er entwischt dem lyr. ich.
    in der dritten strophe stirbt der alte mensch und alles was bleibt sind die grauen haare.

    grüße
    barfly

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    552
    hallo barfly,

    vielen dank für deine interpretation, obwohl sie in eine vollkommen andere richtung geht. aber natürlich kann man es auch so wie du interpretieren, viel mehr beschreibe ich hier eine unmögliche oder vergangene liebe, wobei das graue haar die zeit darstellt.

    lg goosie
    considerate la vostra semenza:
    fatti non foste a viver come bruti,
    ma per seguir virtute e conoscenza.
    (Dante Alighieri)

    Mein Sammelsurium

  4. #4
    barfly Guest
    ah, dann hat der persönliche übersetzer diesmal wohl versagt. bin ich jetzt gefeuert? *ungläubig guck*
    also ich werde mir, es dahingehend noch mal zu gemüte führen.

    grüße
    barfly

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    552
    nein, wie könnte ich nur meinen übersetzer feuern? so schnell bekomm ich keinen mehr und versagt hat er auch nicht. das graue haar lässt wirklich das bild eines alten menschen im kopf entstehen. du bist also entschuldigt
    considerate la vostra semenza:
    fatti non foste a viver come bruti,
    ma per seguir virtute e conoscenza.
    (Dante Alighieri)

    Mein Sammelsurium

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    714
    Mir gefällt das Gedicht auch sehr gut.
    Und ich muss sagen, dass meine Interpretation fast genau der von barfly entsprochen hat. Deswegen wollte ich eigentlich auch nicht posten weil barfly es eigentlich schon so beschreiben hat wie ich es auch gesehen hab.

    Ich weiss nicht ob es nur wegen des "grauen Haars" war,dafür haben auch noch andere Formulierungen gesprochen, wie für mich z.B. eigentlich alles in der ersten Strophe:

    von trübender Schwere
    werden unsere Körper umkreist

    (Das habe ich direkt mit dem Tod bzw. mit dem bevorstehendem Tod in Verbindung gebracht, die Schwere habe ich assoziert mit Geiern die tote Körper umkreisen)

    im Atem der Morgendämmerung
    (Hier hab ich es auch so interpretiert von wegen :noch ist Atem da, aber der Morgen der eigentlich eher für einen Neuanfang steht "dämmert" schon...)

    Die zweite und die letzte Strophe sehe ich auch genauso wie barfly.

    Naja, wie dem auch sei, ist es schon interessant wie verschieden man ein Gedicht interpretieren kann .

    Sehr schönes Gedicht, auch wenn mir die andere Interpretation dazu besser gefällt.

    [Geändert durch question am 06-06-2005 um 20:19]

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    552
    hallo question,

    vielen dank für deinen kommentar. ja auch ich finde es immer wieder interessant auf wieviele verschiedene weisen meine gedichte interpretiert werden. manchmal gewinne auch ich neue perspektiven und das gedicht nimmt dann auch für mich einen neuen sinn an. die geier als schwere, die die körper umkreisen, auch sehr interessant
    es freut mich sehr, dass dir mein gedicht gefällt.

    liebe grüße
    considerate la vostra semenza:
    fatti non foste a viver come bruti,
    ma per seguir virtute e conoscenza.
    (Dante Alighieri)

    Mein Sammelsurium

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. dein rotes haar hat sterne heut verbrannt
    Von Kajn Kokosknusper im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 15:48
  2. Graues Bild von dir
    Von incognita im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 09:01
  3. dein haar
    Von 101010 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 19:19
  4. Fern weht dein Haar
    Von Perry im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 14:40
  5. Dein Haar
    Von writelove im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2004, 19:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden