1. #1
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Nahe der Flussmündung
    Beiträge
    584
    Planeten aus der Bahn


    Du bist mein Planet mit der Zauberqualität
    Du bist Licht und Duft,
    meine Oase,
    eine Blume
    ohne Vase
    - noch,

    denn
    meine Nase
    sucht und schnuppert
    wie ein Hase,
    wittert Morgenluft
    und da strahlt und steht Dein Bild, meine Majestät


    Wie ich Dich ersehn', sollst Du wissen, will gesteh'n:
    Wie ein Fluss das Meer,
    wie der Schneemann
    diesen Winter,
    wie der Seegang
    Wind

    und
    wie der Morgen
    Licht und Zwitschern
    Wie die Sorgen
    dringend das "Nicht Mehr" ;
    Will nicht wurzelnd steh'n, will mit Dir durch's Leben geh'n


    Unbekanntes Land beschreiten mit Dir Hand in Hand,
    schont es Dich und mich
    vor dem Herzfraß
    zäh und grausam,
    ungefragtem
    Leid

    Weil
    neues Leben
    immer möglich,
    deshalb kleben
    wir nicht das Gesicht
    lange an die Wand, beleben wir nun unser Band



    19.11.2003




    ************** alte Version *****************************


    Planeten aus der Bahn


    Du bist mein Planet mit der Zaubergravität
    Du bist Licht und Duft,
    meine Oase,
    eine Blume
    ohne Vase
    - noch,

    denn
    meine Nase
    sucht und schnuppert
    wie ein Hase,
    wittert Morgenluft
    und da strahlt und steht Dein Bild, meine Majestät


    Wie ich Dich ersehn', sollst Du wissen, will gesteh'n:
    Wie ein Fluss das Meer,
    wie der Schneemann
    diesen Winter,
    wie der Seegang
    Wind

    und
    wie der Morgen
    Licht und Zwitschern
    Wie die Sorgen
    dringend das "Nicht Mehr" ;
    Will nicht wurzelnd steh'n, will mit Dir durch's Leben geh'n


    Unbekanntes Land beschreiten mit Dir Hand in Hand,
    schont es Dich und mich
    vor dem Herzfraß
    zäh und grausam,
    ungefragtem
    Leid

    Weil
    neues Leben
    immer möglich,
    deshalb kleben
    wir nicht das Gesicht
    lange an die Wand, beleben wir nun unser Band



    19.11.2003

    [Geändert durch Sylvester Christoph am 19-06-2005 um 18:36]
    Sylvester Christoph,
    Philomisanthrop und meditativer Versificator

    Sylvestrium christophorum, rezeptpflichtig, Dosierung
    einhalten !

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    289
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.

    Ich bin so tief berührt, daß mir die Worte fehlen.

    Leider ist es eher eine schmerzhafte Berührung des Magens und nicht des Herzens.

    Um zum Punkt zu kommen: Mir ist schlecht.
    Genauer gesagt: kotzübel.

    Und ich kann mich nur schwer entscheiden, ob es (1) an diesem lächerlichen Aufbau liegt, der weder Sinn, noch Verstand hat. Oder (2) an diesen furchtbar schlechten Passagen, wie "meine Nase
    sucht und schnuppert wie ein Hase". Oder ob es (3) einfach die vollkommen irrsinnige Verwendung von Worten wie "Zaubergravität" ist.

    Noch etwas Konstruktives zu Deinem Versuch:

    (1) Einfach ohne tieferen Sinn, Zeilen dort umzubrechen, wo man gerde lustig ist, nur um irgendeine x-beliebige geometrische Figur zu erhalten ist keine Kunst, sondern bleibt auf dem Niveau eines 5-Jährigen der mit Lego spielt.

    (2) Bist Du bekifft?

    (3) Bitte Rette Deine eigene Gravität und schlage das Wort mal im Duden nach. Und danach ersetzt Du es bitte durch Gravitation und bedienst Dich sogleich der selben, um dieses Gedicht mit Hilfe jener "Zauberkraft" unvermittelt in den Papierkorb gleiten zu lassen.


    bet


    [Geändert durch beteigeuze400 am 06-06-2005 um 12:33]

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    24
    "Noch etwas Konstruktives zu Deinem Versuch:"
    <...>
    "(2) Bist Du bekifft?"

    Hey, immer schön sportlich bleiben! Man kann seine Kritik auch in nettere Worte fassen (abgesehen davon, dass konstruktiv bestimmt nicht mit Worten wie "Bist du bekifft" zu verbinden ist). Soweit ich weiß soll das Forum hier weder für profilierungssüchtige Kritiker noch fürs Rauslassen des täglichen Ärgers da sein. Immerhin, als ich die ersten beiden Zeilen gelesen hatte und dann zur dritten, vierten und fünften kam, musste ich schon etwas lachen...Ist dir gut gelungen *g*.
    Btw, in der Anrede schreibt man "Sie" und nicht "du" groß...Und Imperative werden für gewöhnlich in der deutschen Sprache auch nicht groß geschrieben. Jaja, da holt einen die Gravität des Deutschen ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurück...
    Ghodi

    [Geändert durch Ghodi am 06-06-2005 um 18:08]

  4. #4
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    289
    @Ghodi:
    1) Freut mich, wenn ich Dich belustigen konnte. Aber dann hattest Du wenigstens nicht ganz so ein intensives Gefühl, Deine Zeit mit diesem "Gedicht" verschwendet zu haben, wie ich. :o)

    2) Ich halte "Bist Du bekifft?" in diesem Fall für sehr konstruktiv.

    3) Ein Tippfehler, oder besser das beim Tippen ab und an falsche betätigen der Umstelltaste ist natürlich schon ein hammerschweres Geschütz das du da auffährst. Und was die Anrede betrifft, da bist Du wohl noch ein bisschen jung.

    4) Im Übrigen ist das natürlich alles "offtopic". Zum Gedicht selber herrscht bei Dir, trotz aller Kritik am Kritisieren, ja nur gähnende Leere. Was soll das dann überhaupt?

    Gruß,

    bet

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    @Sylvester
    ich finde dein werk äußerst gelungen und amüsant zugleich! Ich bin normal ein verfechter exakter zeilenlänge aber ich muss sagen, deine optische form beeindruckt mich! rhythmisch absolut korrekt und doch wellenartig dahinschlängelnd! in meinen augen unterstreichst du die aussage deines werkes mit dieser technisch gewählten form hervoragend! allerdings denke ich, du hättest dein gedicht in die rubrik "experimentelles" stellen sollen! vielleicht würdest du dann größere toleranz ernten!

    @400 ich weiß gar nicht, warum du dich hier als großer kenner aufspielst, nachdem du ja offensichtlich wenig auffassungsgabe und toleranz für neue ideen hast!? "gravität" hin oder her - mag sein es war kein neologismus, wobei die idee der "zaubergravitation" doch nicht schlecht wäre!? auch ist es wahrlich unrecht zu behaupten die worte sein ohne sinn und tiefgang!

    wie erklärst du dir sonst solche bilder:?

    "wie der Morgen
    Licht und Zwitschern"

    oder

    "Du bist Licht und Duft,
    meine Oase,
    eine Blume
    ohne Vase"

    lg orange

    Interpretation ist der erste Schritt zur Wissenschaft...

    Ein Paar meiner Werke:

    GefangeneLiebe
    EsLebt UndPunkt. EinGanzNormalerTag GebtMirNamen
    TotesTier ErgebenesGeben SüssesGift Liebestrank







  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Nahe der Flussmündung
    Beiträge
    584
    Guten Morgen allerseits !

    @beteigeuze: Erstmal Danke daß Du den Text (trotz Kotzkrampf) weitergelesen und dann auch noch Worte der Kritik an ihn verschwendet hast.

    Über das Wort "Gravität" habe ich tatsächlich nicht lange überlegt sondern es Lego-Kind-naiv einfach als Reim auf "Majestät" verwendet.

    Ursprünglich eingetragen von beteigeuze400
    Noch etwas Konstruktives zu Deinem Versuch:

    (1) Einfach ohne tieferen Sinn, Zeilen dort umzubrechen, wo man gerde lustig ist, nur um irgendeine x-beliebige geometrische Figur zu erhalten ist keine Kunst, sondern bleibt auf dem Niveau eines 5-Jährigen der mit Lego spielt.

    (2) Bist Du bekifft?

    (3) Bitte Rette Deine eigene Gravität und schlage das Wort mal im Duden nach. Und danach ersetzt Du es bitte durch Gravitation und bedienst Dich sogleich der selben, um dieses Gedicht mit Hilfe jener "Zauberkraft" unvermittelt in den Papierkorb gleiten zu lassen.

    [Geändert durch beteigeuze400 am 06-06-2005 um 12:33]
    zu (1) Dichten heißt für mich auch Wortspielerei und Ausprobieren. Mal glückt es halt, und mal nicht. Ein bißchen Kind bleibt in uns allen, und wenn es nur ein Lego-Kind ist. Übrigens dienen die Zeilenumbrüche dem Versmaß und nicht der Geometrie.

    zu (2) - ich verbitte mir solche Ausdrucksweise in meinem Thread. Um Dich aufzuklären, Nein ich bin nicht "bekifft" (was für ein Wort), sondern die Wendung ist einfach nur mißglückt.

    zu (3) Papierkorb ist für mich in diesem Fall kein Thema.


    @ orange: Danke für's Lesen meines Textes. Dass es Dir gefällt, freut mich, wenn auch beteigeuze Recht hat: "Gravität" ist ein herber Schnitzer

    MfG
    Sylvester Christoph,
    Philomisanthrop und meditativer Versificator

    Sylvestrium christophorum, rezeptpflichtig, Dosierung
    einhalten !

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Nahe der Flussmündung
    Beiträge
    584

    geändert

    Ich habe nun das "gravität" in "qualität" umgeändert.

    Unten steht die Urversion, oben der geänderte Text.

    Für die "Hasennasen"-Passage ist mir aber noch keine eingängige Verbesserung eingefallen. Vorschläge wären hier gern gesehen.

    Gruß,

    SC
    Sylvester Christoph,
    Philomisanthrop und meditativer Versificator

    Sylvestrium christophorum, rezeptpflichtig, Dosierung
    einhalten !

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Unter Planeten
    Von kaspar praetorius im Forum Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 23:17
  2. Sterne und Planeten
    Von 0oJanao0 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 15:33
  3. Auf einem fernen Planeten
    Von Gegenwind im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 08:31
  4. Hymne an den Planeten
    Von Woitek im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 11:06
  5. Planeten
    Von Hans Plonka im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 20:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden