1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452
    gestochen und angesteckt
    mit blutrot durchdrungen
    im sumpffieber des gefühls errötet

    aushalten, das bündnis
    lieben erlernen, den schmerz
    ohne dich schwinge ich nirgends
    nur in eine tropische sünde
    augenblicklich

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    gefällt mir irgendwie, aber müsste ich nicht noch was über diese mücke wissen, damit dein gedicht so richtig wirken kann?
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452

    Smile Pappatacimücke

    Wenn du es so richtig konkretisieren konntest, wäre ich sehr erfreut.
    Danke dir für das Lesen
    Liebe Grüße
    Kata

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    aaaaalso:
    ich dachte nur, dass das gedicht vielleicht für den tropenkenner, mückenbiologen und safarifreund noch einige tiefen versteckt hält, die mir so nicht bekannt sind. überträgt sie sumpffieber? ist sie rot? tut der stich sehr weh? oder suche ich zu weit?
    g.l.
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden