1. #1
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    Süße Heimlichkeiten
    locken den Schmetterling
    zur bisher ungekannten Süsse,
    Sehnsüchte entgleiten
    dem hungrigen Finderling,
    wie hunderttausend leere Flüsse.

    Und Blüten, sie öffnen sich,
    enthüllen verborgene Schätze,
    offenbaren Ambrosia, den Kern
    und wie unabänderlich,
    nur noch faselnd sinnlose Sätze,
    ertränkt sich der Falter im Blütenstern.

    In Zuckerlösung sterbend,
    glücklich trinkend untergehn,
    gibt der Falter sich der Blume völlig hin,
    dabei alles rot färbend
    in seinem letzten Vergehn,
    kann ihn nur retten, die Feenkönigin



    Nach langer Zeit, mal wieder ein Versuch..Geglückter oder Verunglückter...
    Alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    hübsche stimmung. kennst du "falter im wein" von hesse? und den sommernachtstraum? irgendw dakönnte man dein gedicht suchen gehen
    das reimschema ist ungewöhnlich, und auch mit den zeilenlängen versuchst du einen aufbau. so ganz regelmässig scheint mir der aber nicht.der ruhe des gedichtes zuliebe, würde ich zwischen den strophen nicht neue formen angehen. s1 überzeugt mich am meisten, mit der 2,3,4,2,3,4-struktur. im gegensatz zu s3: 3,4,6,?,4,6...
    sonst wirklich schön. völlig hin/königin ist ein orgineller reim, und auch der finderling gefällt mir als wort.
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    na du
    deine kommentare sind immer zucker in meinen ohren
    selbst wenn sie schlehct ausfallen
    mit dem vergleich and en somemrnachtstraum udn den falter mahcst du mir ne riesigen kompliment den ich hätte nie gewhnt mich auch nur in die nähe zu stellen
    ich weiß das ich mir in der ersten strophe einen schnitzer erlaubt habe mit der silbenlänge mir fiel nichts ein um daraus ein6,7,9,6,7,9 zu machen
    naja und die letzte strophe war überhaupt ein kleines problem ich würde gern auch eine hochstufung reinbringen aber ohne das der klang verlohren geht
    naja vielleicht hat ja noch jemand ein paar geistesblitze

    auf jedenfall danke wie immer lepi
    alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden