Thema: Ängste

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    57

    Post

    Ich habe Angst dich zu verlieren,
    obwohl ich dich noch nie gewonnen habe.
    Habe Angst allein zu sein,
    obwohl ich schon lange alleine bin.
    Hab Angst in der Dunkelheit zu stehen ,
    obwohl mich sie finsternis umgibt.
    Hab Angst vor der Kälte,
    obwohl ich schon fast erfroren bin.
    Hab Angst vor diesen verdammten Gefühlen für dich,weil es keinen weg gibt sie zu leben.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hi Sunshine1710!

    Dein Gedicht gefällt mir. Nur würde ich folgende Änderung
    vornehmen ,um die Zeilenlänge halbwegs am Schluß auszu- gleichen:
    Hab Angst vor diesen verdammten Gefühlen für dich,
    weil es keinen Weg gibt, sie zu leben.

    Auch solltest du auf Rechtschreibfehler achten. Finsternis
    und Weg schreibt man groß.

    Viele Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    57
    Danke für deinen Lob und deinen Verbesserungsvorschlag speedie.

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    81
    Hallo Sunshine1710,

    dein Gedicht gefällt mir an sich gut, schade finde ich, dass es keine Wendung gibt, es ist sehr traurig und düster, ohne Hoffnung und Freude. Vielleicht findest du einen Weg, wenn du das möchtest, dem Werk zum Ende hin eine Wendung zu geben.
    Hier mal ein kleiner Vorschlag meinerseits, verzeih mir, ich docktere gern an fremden Werken.:

    Ich habe Angst dich zu verlieren,
    obwohl ich dich doch nie gewonnen habe.
    Habe Angst allein zu sein,
    obwohl ich schon so lang alleine bin.
    Hab Angst vor der Dunkelheit,
    obwohl mich die Finsternis umgibt.
    Hab Angst vor der Kälte,
    obwohl ich schon fast erfroren bin.
    Doch ich habe noch Hoffnung,
    denn es muss einen Weg geben, ohne dich zu leben.

    Vielleicht gefällt es dir ja, wenn nicht, ist nicht schlimm, nur ein Vorschlag.

    Liebe Grüße
    Feidreiva
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen" - A. Einstein

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    57
    Da ist nur eines,weil ich immer über dinge schreibe,
    die ich selbst erlebt habe.
    Es gab kein gutes Ende.
    Manchmal bleibt leider ein Happyend aus auch
    wenn man es noch so erträumt und dran glaubt...

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    81
    Ich weiß das es nicht immer ein Happy-End geben kann, aber das meine ich damit ja auch nicht.
    Ich meine eher das du noch das eine Positive aufzeigen kannst, denn es gibt immer einen Weg, egal wie ausweglos eine Sitaution wirkt, irgendwo tut sich immer ein Pfad durch die Dunkelheit auf der einen wieder zurück zum Licht bringt. Auch wenn man in einer Situation völliger Verzweifelung nicht glauben mag das das geht, es geht!

    Liebe Grüße und in der Hoffnung das es dir besser geht als du in deinem Gedicht beschreibst.
    Feidreiva
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen" - A. Einstein

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ängste
    Von sauseschritt im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 21:18
  2. Ängste...
    Von Maccabros im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 20:24
  3. Ängste
    Von way2go im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 16:36
  4. Ängste
    Von katintma im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 12:51
  5. Ängste
    Von theNight im Forum Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2002, 12:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden