Zeitspiel

lichtdurchflutet, durchbrochen
mit selten gewordenen vogelgesang,
stehst du da in sattem grün.

weniger der lärm -
der sich nähernden heckenschere,
eher die farbe grün -
lässt dich hoffen,
die letzten, neigenden sonnenstrahlen
aufnehmend -
deinen bewohnern das
gefieder zu erwärmen.

windgebeutelt gibst du deine
verwehende blütenpracht -
deines verlassenen
an sich reibenden geästes -
still seiner bestimmung preis.

bm/Mogli1

[Geändert durch Mogli1 am 22-06-2005 um 00:14]