Thema: Dämmerung

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    19
    Euch vertrauen?
    Da Ihr richtet über uns!?
    Grausam- Wissend

    Lasst uns jämmerlich zu Grunde gehen,
    Um der Versüßung Eures
    Erbärmlich Daseins Willen!

    Doch überseht Ihr die Abhängigkeit!
    Thronet nur weiter
    Auf Eurer Lügen Berge!

    Bis wir, einig durch
    Der Wahrheit Band,
    Gerechtigkeit bringen

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    556
    Dein Gedicht kommt ohne Reime aus, es ist schön unterteilt und kritisiert den Ausbeuterischen, Lügnerischen, ob Staat oder Mensch. Er sagt auch wieso jemand dieser Böse ist, für sich, für sein Ego.
    Und er spricht die Möglichkeit der Rebellion an, die nur in Einigkeit und durch Gerechtigkeit kommen kann. Auch der Titel reiht sich passend ins Gesamtbild ein. Irgendwann kommt die Dämmerung!

    Dichtung in Wahrheit in Einem, sehr schön.

    MFG Willo

    [Geändert durch Willo am 07-06-2005 um 21:48]
    Erkennen selber braucht einen Augenblick, die Erkenntnis auszudrücken ein Leben.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. bis zur dämmerung
    Von lilisarah im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2016, 14:02
  2. Dämmerung
    Von Traumata im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 15:40
  3. Dämmerung
    Von Woitek im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 11:11
  4. Dämmerung
    Von Drakewing im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 12:09
  5. In der Dämmerung
    Von Kater im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 20:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden