Thema: Mein Tag!

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    vorwarnung: dieser bericht beruht (größtenteils) auf tatsachen. ich habe in diesem fall nciht auf zeitliche zusammenhänge geachtet, aber so kann ich mein leben sehr gut rekapitulieren und euch näher bringen...also lest oder lasst es sein.

    das hier ist ein bericht von einem tief betrübten jungen dessen leben ein pottporrai aus selbsthass, monotonie und alltäglicher langeweile ist...have fun with it!




    Ich wache auf, sehe mich um, liege in meinem Bett.
    Ich stehe auf, nehme die Sachen die ich mir am Abend zuvor hingelegt hab.
    Zuerst ziehe ich meine Socken an, dann meine Baggie-Pants, dann meinen Pullover...
    in pseudo metallischer Manier ist es ein 'Perfect Circle' Pullover.
    Ich schleppe mich mit zugequollenen Augen an meinen Computer...der Bildschirm läuft...ich gucke-malwieder hat mir niemand geschrieben.
    Ich schaue auf die Uhr. Es ist kurz nach 2...ich habe ganze 5 stunden geschlafen.
    Scheinbar interessiert sich auch heute niemand für mich - keine sms, keine email, nichts.
    Ich entscheide mich meinen stinkenden, ungepflegten und hässliche Körper einmal mehr einzuseifen und zu reinigen.
    Ich greife mir ein Handtuch aus dem Raum neben meinem Zimmer im Keller, gehe die Treppe hoch und grüße schlaftrunken meine mutter.
    ich gehe die treppe zum zweiten stock hoch und verschließe die tür des badezimmers hinter mir.
    Ich ziehe mich aus und wieder einmal wird mir schlecht als ich meinen hässlichen, fetten körper sehen muss.
    ich werfe das handtuch über die duschkabine und stelle die dusche auf lauwarm.
    ich stelle sie an und stehe einfach nur da...10 minuten lang lasse ich das erfrischende wasser auf mich prasseln bis ich merke das es mir langsam kalt wird.
    ich stelle die dusche aus und steige hinaus.
    nachdem ich fast gestorben wäre als ich auf dem feuchten boden ausrutschte und meinen körper mithilfe des mitgebrachten handtuchs abgetrocknet habe, ziehe ich mich an.
    wieder mal zwenge ich mich in meine hip-hopper-hose und bezweifle das ich jemals eine andere tragen werde, da ich viel zu faul bin in die stadt zu wahren und eine neue zu kaufen.
    nebenbei sei gesagt, dass ich nur 2 hosen besitze, wobei eine in beiden taschen ein riesige löcher hat und ich mri schon oft überlegte warum ich sie nicht einfach den kinder in der 3. welt übergeben soll - aufgrund meiner trägheit schaffe ich es jedoch nie zum 'brot für die welt'-klamotten behälter, circa 30 sekunden entfernt vom meinem so genannten zu hause zu bringen.
    ich gehe die verdreckten 26 stufen beider in richtung keller hinunter und öffne meine zimmertür.
    als ich aufwachte war mir der moderige geruch der in meinem zimmer vorherrschte noch nicht aufgefallen und ich schaue unter dem bett nach ob ich dort nicht in einem rausch eine leiche versteckt habe...dem geruch nach zu urteilen ja aber da ich keine finde entschließe ich mich, mir die triste fernsehlandschaft anzutuen.

    mitlerweile ist es halb3 - es läuft '3 bei kallwass'.
    eine familie streitet sich darum ob der vater seinen sohn in einen illegalen boxclub schleppt und ich frage mich ob auf die fresse kriegen mir spassmachen würde.
    nachdem ich 5 minuten überlegt habe und mittlerweile die durchaus hübsche freundin des groß-wie-breiten sohnes MICHA (name von mir geändert, da ich ihn leider vergessen habe) gekommen war und weinte weil sie in MICHAs schultasche eine schusswaffe gefunden hatte, frage ich mich warum ICH nicht eine schusswaffe finde um mir entgültig das gehirn wegzupusten und trauere das mir solch glückliche umstände verwehrt bleiben.
    da ich nun genug shice gesehen habe, schalte ich den fernseher 'schweren herzens' aus.
    ich setzt meinen trägen, fetten körper in bewegung und setzte mich erneut vor den rechner.
    immernoch keine nachricht von einem meiner 'freunde'...ich frage mich warum ich sie denn immernoch freunde nenne, denn ich habe mit ihnen so wenig zu tun wie mit meinen lehrern
    ich sehe die meisten nur in der schule...ein oder zwei ausnahmen...und kann sie so wenig leiden, wie (sie) mich.
    ja...die schule...der ort der schülerqualen...



    einschub: während ich das schreibe, neigt sich mein zweites bier zur neige, die uhr zeigt an das es 6.08 Uhr ist und ich muss gleich heulen weil ich mein leben langsam nicht mehr ertragen kann..aber später mehr dazu



    also zurück zur schule: ich quäle mich jeden montag bis freitag dort hin, nachdem ich meist nur 2 stunden geschlafen habe, um mir anhören zu müssen wie dumm ich doch bin.
    meine lehrer mögen mich größtenteil nicht und ich teile dieses gefühl mit ihnen.
    in der schule sitze ich meist teilnahmslos rum und schmettere auf fragen wie "jonas, stelle doch mal einen zusammenhang mit dem 8.Mai, also dem kriegsende im 3.reich, und den wichtigen daten vorher her' nur ein müdes und gelangweilstes 'keine ahnung!' entgegen.
    doch eine (!) ausnahme gibt es: RELIGION!
    für die, die nun denken ich sei ein überchrist - weit gefehlt! ich bezeichne mich selbst als atheist und kritisiere die kirche wo es nur geht. doch trotzdem, irgendetwas fasziniert mich an religion!
    vllt. sind es die themen, vllt. meine lehrerin die es versteht mich zu fordern und zu interessieren, aber vllt. auch einfach nur der fakt, das ich soweit von dieser thematik wegstehe wie in keinem anderen fach.

    aber zurück zu meinem tag!
    ich warte nun seit einer geschlagenen halben stunde auf irgendwelche anrufe oder sonstige kontakversuche meiner 'ach so tollen freunde' um mich aus meinem kellerloch zu befreien.
    und schon seit 30 minuten (!) beobachte ich, wie mein emule auf und ab saugt und höre immer wieder b.y.o.b. von system of a down (schleichwerbung!), als plötzlich das telefon klingelt!
    ich laufe hoch um vor allen anderen den anrufenden zu begrüßen, in der hoffnung das es einer meiner freunde ist, der mich zu einem besäufnis oder ähnlichem einlädt.
    ich hauche liebevoll 'jooonas am apperat' ins telefon und mich 'begrüßt' wenig freundlich eine rauhe stimme mit berliner akzent am telefon 'familie s****** da? ick möcht ma deene eltern sprechen kleiner...'
    nachdem ich mir die unfreundliche art noch gefallen lies, legte ich auf. mir selbst einredend wie reif ich doch sei, schmetterte ich das telefon bei 'kleiner' wütend zurück in seine station und schrie meiner mutter auf nachfrage 'wer denn der mittagliche anrufer sei' ein 'ein verdammtes arschloch' entgegen, was meine mutter verannlasste mich anzuschreien ich solle mich verdammt noch mal benehmen sie sei schließlich meine mutter...
    verärgert und genervt knallte ich die tür hinter mir zu und schloß die selbige ab.



    kleiner einschub: bier is leer ich hol schnell ein neues! btw achtung nun weiter in der vergangenheit..hach ich liebe es regeln zu brehcen



    so, nun zurück zu meinem kleinen ausraster.
    vor lauter tristness und monotonie meines tages und lebens beschloss ich nun nicht mehr soad auf headset sondern in meinen boxen zu hören.
    ich drehte meine 5.1. surround boxen voll auf und es schmetterte mir wie immer 'everybodys going to the party have a real good time...dancing in the desert blowing up the sunshine' entgegen und ich begnügte mich meine aggressionen damit abzubauen, einige male meinen kopf gegen die wand zu schlagen und selbiges auch mit meinen fäusten zu tun.
    nach circa 3 minuten ununterbrochenem schlagen und nun auch treten gegen meine wand, hörte ich wie meine mutter schreiend die treppe runterstürzte.
    ich wusste was nun kam: gegen die tür klopfend brüllte sie mir entgegen, ich sollte die s?*$*§% musik leiser drehen und ich warf ihr mit ziemlicher genugtuung in der stimme ein 'leck mich, mutti' entgegen, obwohl ich wusste das, wenn die tür wieder offen war, mir ein donnerwetter der spitzenklasse drohte...
    ich drehte meinen pc-sound so hoch es nur ging und obwohl musik scheisse klang, war ich zufrieden, denn immerhin übertöhnte sie meine mutter, die immernoch brüllend vor meiner tür stand.
    ich beschloß jedoch zu ihrer beruhigung die musik ein stück leiser zu drehen und nach einigen drohungen das haus die nächsten 2 Millionen jahre nicht mehr verlassen zu dürfen war die wut meiner mutter auch soweit verzogen, dass sie es vorzug oben weiter zu schreien und sich bei meinem tollen stiefvater auszuheulen, was für ein schlimmes kind ich doch sei.
    nachdem mich einer der menschen die mich scheinbar ein stück weit verstehen mich einige tage vorher auf einige gedanken gebracht hatte, dachte ich darüber nach ob mich meine familie auch lieben würde wenn ich nicht ihr sohn wäre und wir uns irgendwo kennen gelernt hätten...wohl kaum...und ich komme zu dem schluss zu dem auch kathi schon kam, die familie liebt einen nur aus einem grund - aus prinzip.
    ich schaue wieder mal auf die uhr...meine langeweile und das geschrei hatten nun weitere gute 30 minuten verstreichen lassen - es war nun circa 15 vor 4 als ich mich entschließe doch mal ein anderes lied zu hören...ich entschließe mich, mich entgültig fertig zu machen und packe "ohne dich" von selig in meine 15mal b.y.o.b. enthaltende playlist.



    einschub: ich bin zu faul ein neues bier zu holen...*zwing* ahh fuck trägheit...



    selig schmettert mir "es kommt so anders als man denkt, herz vergeben herz verschenkt" entgegen und ich muss an jana denken...das mädchen das ich zur zeit wohl zu lieben scheine.
    ich fühle mich als ob man mir ins gesicht geschissen hätte...überrumpelt und elend...gleich muss ich kotzen doch ich halte mich zurück.
    ich fasse nicht wie sehr ich an dem mädchen hänge und entschließe mich ihr nachher zu sagen was ich für sie empfinde.

    die stunden gehen in die lande...es ist nun schon 19 uhr und weder eine nachricht im icq von meinen pseudo-freunden noch ein anruf noch sonst irgendein kontakt zur 'aussenwelt'



    einschub: wegen euch trinke ich jetzt becks...darauf könnt ihr euch was einbilden...schmeckt aber garnet mal so shice ^_^



    ich entscheide mich selbst mal ein wenig was zu unternehmen und starte mein warcraft 3.
    nachdem ich innerhalb von einer stunde von 4 leuten GEFICKT wurde, beschließe ich, leicht frustriert, diesem elendigen zeitvertreib ein ende zu setzen und stattdessen das warsch. 100. mal byob zu hören und werfe winamp wieder an.
    'everybodies going to the party having a real good time' ... bei dieser zeile fällt mir schlagartig ein das eine meiner 'besten freundinnen' heute eine party schmeißt und ich schaue auf mein handy...keine sms...keine icq msg...NICHTS! ich stelle mit minimalen anflügen von bedauern und trauer fest, dass die alte schlampe mich wirklich nicht eingeladen hat.
    mitlerweile ist es schon kurz vor halb 9 und byob fängt langsam an mich zu nerven..ich checke mal wieder mein emule und stelle mit großer erleichterung fest das mein überaus treuer freund, der esel, es geschafft hat mir 'völlig legal' das neue NIN-Album (für alle unwissenden NIN = nine inch nails) zu beschaffen und schmeiße erstmal 'the line begins to blur' an, was sich im nachhinein als echter glücksgriff erweist (das album ist mir im großen und ganzen zu poppig).
    die härteren klänge in diesem lied machen mich ein wenig geil und die stimme von trent reznor tut ihr weiteres, um mich zu einem musikalischen höhepunkt zu bringen.
    meine stimmung erreicht bei jedem seiner worte einen neuen höchtspunkt was sich aber nur als kurzes hoch erweisen soll.
    ich lege mich aufs bett und lausche den musikalischen ergüssen von nin und freue mich das album 'mein eigen' nennen zu dürfen und dämmere langsam weg.
    ich wache auf und schaue erschrocken auf die uhr - es ist 2 uhr und meine playlist ist schon lange durchgelaufen - was ein wunder wenn man bedenkt, dass nur das nin-album + 20000 mal byob drin waren...
    ich schleife mich ein weiteres mal zum pc und merke wie shice ich mich fühle...nicht körperlich sondern geistig...
    mir wird mal wieder die sinnlosigkeit und der selbsthass klar der mich durch mein leben begleitet.
    ich schreibe jana an...gestern habe ich noch mit ihr gesoffen und heute, so habe ich mir stunden vorher geschworen, sage ich ihr was ich für sie empfinde.
    ich weiß das sie noch wach ist - in ihrem dorf ist schützenfest (für alle nichtwissenden eine art jahrmarkt) und sie war mit irgendwelchen dubiosen freunden da.
    ich schreibe sie an und circa eine halbe stunde später schreibt sie ein freudiges 'hi' zurück. im laufe unseres gespräches erzählt sie mir, dass sie heute von einigen kerlen begrabbelt wurde und langsam werde ich wütend, wie dumm und scheisse doch die leute um mich herum, in dieser verschissenen welt, sind.
    ich werfe mal wieder winamp an und versuche mich mit 'ohne dich' in stimmung zu bringen, um jana klar zu machen was ich empfinde - es gelingt mir!
    um circa halb 4 gestehe ich ihr was ich für sie empfinde...das ich will, dass da mehr ist und ob sie auch gefühle für mich hat.
    nach ein wenig rumgestammel kommt der satz vor dem ich am meisten angst habe! ich frage sie was nun ist und sie sagt, sie denkt drüber nach was sie empfindet. einige minuten später kommt dann der tötliche, erschreckende und mich immerwieder in tiefe depressionen-stürzende satz "ich mag dich ja, aber ich weiß net ob ich dich SO mag".
    ich komme mir vor wie der größte looser der welt! nach ein wenig mehr rumgestammel und nachdem ich ihr die worte in den mund gelegt habe, gesteht sie das sie mich lieber nur 'als freund' will und ich hol mir mein erstes bier am heutigen abend.
    ich beginne zu trinken und in weniger als 5 minuten ist es leer. ich erkläre ihr langsam und sanft wie ich mein leben sehe und das ich es abgrundtief hasse und ich schon lange tot wäre, wenn ich nicht zu feige wäre...sie wollte es ja wissen!
    sie scheint meine worte nicht ernst zunehmen und aus einem tiefen schmerz heraus suche ich mein taschenmesser.
    ich finde es nach kurzer suche und klappe das kleine messer aus...das ist am saubersten.
    ich schmeiße nach kurzzeitigem 'byob-massaker' wieder selig rein und höre mir das lied immer und immer wieder an ... ich versuche jana einen moment zu ignorieren...
    ich fühle den kalten, dünnen stahl auf meinem arm.
    ich denke kurz nach, ein kurzer schmerz, und ein langer schnitt ziehrt meinen arm.
    ein wenig warmes blut fließt heraus, doch er tut gut.
    ich nehme ein taschentuch und wische das blut ab. der schnitt ist perfekt, nicht zu tief und doch gerade ausreichend um meinen schmerz zu heilen...bin ich krank werdet ihr fragen? -ja bin ich!
    aber das ritzen ist eine gute art seinen seelischen schmerz in physischen umzuwandeln. wenn ihr das ohne könnt, meine tiefsten glückwünsche. ich empfinde tiefen neid für diese eigenschaft, die scheinbar einige menschen in dieser verkommenen, ungerechten gesellschaft zu haben scheinen -ich jedenfalls bin nicht mit dieser fähigkeit belohnt worden und muss des öfteren auf diese kranke aber hilfreiche form der 'selbsttherapie' zurückgreifen.
    jana 'schreit mich an', aber ich nehme ihre messages nicht mehr war.
    ich frage mich nur warum ich immer wieder so verletzt werde...warum immer ICH shice fressen muss und warum mich scheinbar niemand lieben kann.
    ich komme zu dem schluss das ich wohl ein kleiner, hässlicher, nerviger und pseudo-kewler idiot bin, der an depressionen leidet die ihm seine pubertät beschert hat...die dummerweise schon 2 jahre anhalten...schlecht für mich, egal für die menschheit, denn ich bin ein nichts und mein leben ist es auch!


    ich habe immernoch genau einen richtigen freund, dem ich vertraue und dessen meinung ich wirklich schätze...danke tobi, dass wenigstens du dir manchmal die mühe machst mich zu verstehen. und danke auch den menschen die ab und an versuchen mich zu verstehen...so wenige es auch sein mögen ihr helft mir immer weiter, indem ihr interesse zeigt.
    ich hoffe immer noch geliebt zu werden und jemanden zu finden der mich liebt und wirklich versteht.

    wenn ihr euch auch nur in einem meiner worte wiedergefunden hab, schreibt mir, denn ich will wissen wie viele leute mich verstehen und denen es vllt. sogar ähnlich geht.
    wenn ihr mich nur auslachen wollt oder mir sagen wollt, dass ich eine therapie oder sonstiges brauche, spart euch die mühe, denn davon habe ich im real life schon genug.

    ich entschuldige mich hiermit für alle rechtschreib-, komma- und sonstige fehler, aber ich habe mir mehr gedanken über den inhalt meines kleinen textes, als über die grammatikalischen probleme die selbiger aufwirft gemacht. im übrigen läuft gerade 'barnie - der film' (ja, der komische lila dino auf rtl um 5 uhr morgens) hinter mir im tv und ich möchte diesen hoch-dramatischen klassiker der filmgeschichte keinesfalls verpassen, weshalb ich jetzt ein ende finden muss...

    Mit freundlichen Grüßen
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    schade das keiner sich im staned sieht hierauf zu antworten.

    mfg
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Und noch ein Hochpusher. TusK, Dir wird es recht niemand antworten, wenn Du es so sehr bedauerst, daß niemand dazu imstande ist. Diese Formulierung ist übrigens nett, sie impliziert, daß hier niemand genug Grips hat...

    Wenn Du Antworten willst dann: 1. Schreib gute, interessante Stories. 2. Am besten was originelles. 3. Akzeptiere, daß auch mal gute Stories durchrutschen (was nichts bezüglich Deines Werkes implizieren soll, denn aufgrund Deines Pushens hab ich mir nicht die Mühe gemacht, es zu lesen...)

    gott

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    ich find es lächerlich, dass ich es hier überhaupt veröffentliche und jetzt muss ich auchnoch damit leben, dass es sich vllt. jemand anguckt aber niemand den grips und die courage hat mir zu schreiben was er davon hält...naja sieh es wie du willst.

    mfg
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Wie ich bereits sagte: Auch gute Werke rutschen mal durch, so ist das auf einem Board nunmal. Und das hat mit Grips oder Courage nichts zu tun. Und wenn Du Deine Werke hochpushst, sorgst Du nur dafür, daß sie erst recht nicht gelesen werden. Außerdem ist es reichlich vermessen zu sagen, daß Dein Kram so gutist. Magst Du lieber einen Verriß. Den kann ich Dir liefern, das kann ich gut. Denn die Erfahrung lehrt, daß gerade solche selbstbeweihräucherten Werke nicht viel taugen...

    gott

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    das pushen war mehr so gemeint warum es sich zwar leute angucken aber net kommentieren...das ist ne generelle frage!

    und ich meine nicht "warum ichs hier poste" auf grund von dem gedanken das ich ach so tol schreibe, sondern einfach weil das tief aus mir rauskam als ich das geschrieben habe und somit eig. net gerade für 'jedermann' einsichtlich sein sollte.

    aber da ich nu hier bin hab ich mein mtu zusammen genommen udn das gepostet und daher finde ich es schade kein feedback zu bekommen.

    mfg
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Tja, pushen ist aber nun mal unfein. Und wenn Du ein Feedback willst, so unbedingt, und so danach lechzt. Bitte Schön!

    Gesamteindruck: Ich hatte wirklich Mühe, mich zu diesen text zu quälen. Das übliche Selbstmitleids-Geschmonz, noch dazu angefüllt mit pseudo-Angliszismen ("Shice" ) und völlig unangebrachten Anhäufungen von Slang. Zerstört den eh schon angeschlagenen Gesamteindruck vollends. Du warst so gütig Dich für die Rechtschreib- etc.-Fehler zu entschuldigen, aber trotzdem ein Wort: Warum Kleinschreibung, das verzerrt ggf. auch die Grammatik und somit Bedeutung. Und Abkürzungen wie "vllt." sind in einer Kurzgeschichte äußerst störend.

    Die Einschübe: Wären sie wenigstens humoristisch aufheiternd gewesen, aber nee...

    Der Inhalt: Naja, das übliche Pubertäts-ich-hasse-alle-ich-fühl-mich-so-scheiße-und-ritze-mich. Schon tausendmal gelesen, daher gähn.

    Die Sprache: Man sollte es wenigstens versuchen. Davon fehlt hier allerdings jede Spur.

    Und und und: Die Songerwähnungen mögen vereinzelt nett sein, hier treten sie in Horden auf und irgendwann ignoriert man sie völlig. Auch andere Wiederholungen (das nicht-angerufen-werden zum Beispiel, sind furchtbar.

    Ich könnte so weiter machen, mir fehlt aber die Zeit und auch das Interesse. Versuchs noch mal,

    gott

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    da ich diese antwort nur auf dein "ich bin forum gott also gehorcht mir"-getue schiebe, was ich nun ja schon einige posts beobachten durfte, ignoriere ich deinen schmuh ganz einfach. thx bb etc. pp. ... hate u 2.
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    15 Jahre alt und doch so infantil naiv. *kopfschüttel*

  10. #10
    barfly Guest
    zuerst bettelst du um kommentare und verstehst es nicht, dass user deine autobiographie/tagebucheintrag nicht kommentieren wollen und sprichst ihnen die fähigkeit dazu ab und dann kommt ein kommentar, der leider negativ ausfällt und es passt dir auch nicht. kannst du dich bitte entscheiden.

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    ich habe nur gefragt ob niemand die courage hat und er kündigt an meinen beitrag schlecht zu finden, bevor er ihn gelesen hat und dann wundert er sich, wenn ich sein beitrag nicht ernst nehmen kann, wenn er ihn dann, warscheinlich nach nur kurzem überfliegen, beurteilt, wie er ihn vorher auch abgestempelt hat.
    mfg
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  12. #12
    Schattenblume ist offline Etwas mit den Scherenhänden
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Nomadin
    Beiträge
    1.880
    hallo tusK,


    das Netz ist anonym, insofern kann man hier auch
    schwerlich von ´Courage´ sprechen.

    Ich blute auch Regel mässig, doch dem werde ich "Herr",
    indem ich ein Tampon benütze. Um festzustellen, ob es Jemanden gibt, dem es ähnlich geht, ist ein Lyrik-Forum denkbar ungeeignet.
    Abgesehen davon, regt dein Beitrag nicht mal zum ´Überfliegen´ an.

    Tip (der 1000 + xte...): lies erstmal die Forums-Regeln !
    Dort erfährst du, worauf es hier ankommt und ersparst dir somit weitere Kommentare, die du dann auch nicht mal zu ignorieren brauchst

    mfg





    Tipp für mißachtete Analphabeten: auch hinter einen nicht geschriebenen Satz lässt sich ein Punkt setzen.

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    716
    Ursprünglich eingetragen von tusK
    schade das keiner sich im staned sieht hierauf zu antworten.

    mfg
    Hallo tusK.

    Ich habe es gelesen, und ehrlich gesagt sehe ich mich wohl auch nicht wirklich dazu im Stande dazu was zu antworten, zumindest nicht das was du vielleicht erwartest.
    Es beschreibt eine Situation die Viele so oder ähnlich erleben.Ich glaube auch, dass es Viele gibt die sich genauso fühlen. Aber deswegen ist es halt noch keine Geschichte. So eine Phase (wenn auch immer verschieden in der Art der Ausprägung)durchlebt fast Jeder im Laufe des Erwachsenwerdens.Auch wenn es immer wieder so oberklug rüber kommt aber es ist so : "Auch diese Phase wird vorübergehen und das wünsche ich dem lyrischen Ich auch."
    In mir ruft der Text also eher Mitleid auf weil ich denke :"Mein Gott Junge,irgendwann wirst du hoffentlich sehen dass nicht alles um dich herum so schlecht ist und ich hoffe das wird bald sein".
    Ich halte es außerdem für gefährlich hier so viel persönliches Preis zu geben, da du in Gefahr läufts verletzt zu werden.Es bewirkt zumindest bei mir, dass ich echt drei mal überlegen muss wie ich etwas formuliere ohne Demjenigen zu sehr auf die Füße zu treten.

    Und man sollte in diesem Forum eigentlich von so etwas frei sein. Denn man ist hier anonym und auch vernichtende Kritiken können einem helfen einfach mal über das was man geschrieben reflektiert nachzudenken und das NICHT als persönlichen Angriff zu sehen.
    Was nicht heißt, dass hier nichts Persönliches rein soll denn die meisten Gedichte/Texte beruhen auf persönlichen Erlebnissen, Erfahrungen, Empfindungen. Man soll und darf sich dann nur Kritiken nicht so sehr zu Herzen nehmen.

    Noch mal zu deinem Text:
    Trotz allem finde ich du hättest dir die Mühe machen können, das Ganze in ein Schreibprogramm zu kopieren und mal die Rechtschreibprüfung drüber laufen zu lassen.
    Denn das hätte deine Konzentration auf den Inhalt wie du es beschrieben hast bestimmt nicht gestört.
    Am Ende warst du ja fertig mit dem Text, so dass du für eine Rechtschreibprüfung die Zeit und auch den Geist gehabt hättest. Wenn du einen solchen langen Text hier reinstellst dann sollte man dies allein aus dem Respekt und der Höflichkeit gegenüber der Leser machen.

    Ich habe überlegt wozu dein Text passen könnte, vielleicht könnte man aus der Beschreibung einer solchen Sitaution auch einen Song schreiben, einen Rap vielleicht?
    Keine Ahnung.
    Das letzte was ich noch zu sagen habe, ist dass du auf die Leute zugehen mußt, du mußt mit ihnen reden, wenn du verstanden werden willst, denn niemand kann hellsehen und die Wenigsten sind traurigerweise in der Lage dazu wirklich zu sehen wie es einem Anderem geht. Und dann ist die Anonymität dieses Forums vielleicht nicht der beste Weg. Denn mir ist auch sehr wohl bewusst das es auch passieren kann, dass für Manche jede Hilfe zu spät kommt und Manche vielleicht einfach nie wirklich verstanden werden. Aber gerade deswegen muss man aus sich rauskommen.
    Bedenke aber dabei wenn du Andere verurteilst dass jeder mit seinem eigenen Leben und seiner Innenwelt beschäftigt ist, und ein erster Schritt von anderen verstanden zu werden ist auch immer erst das Versuchen selber Andere zu verstehen.

    Meine Güte ich habe mich aber jetzt hier fest geschrieben..
    das solls gewesen sein.
    gruß
    question

    [Geändert durch question am 15-06-2005 um 13:17]

  14. #14
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    also question erst mal danke!
    hast dir die mühe gemacht den text zu lesen und über meine faulheit hinweggesehen und auch darüber, dass diese situation warscheinlich zum x-ten mal beschrieben wird.
    du hast mich/meinen text fair beurteilt und dabei meine persönlichkeit nicht außer acht gelassen.

    aber um eins klar zu stellen...
    ich weiß, dass diese phase nur temporär ist, dass hält mich trotzdem nicht davon ab, mein langweiliges, stink normales 'depressives' leben hier zum besten zu geben, um vermutlich meine minderwertigkeits-komplexe zu kompensieren oder sonst irgendwas.
    ich schreibe zum spass, darum hab ich das verfasst. auch wenn ich mich während so etwas in einer 'tief depressiven' phase befinde, verliere ich nicht die lust am schreiben, also warum sollte ich meine 'kunstwerke' ( in meinen augen sind sie zumindest welche ) nicht der breiten bevölkerung zur verfügung stellen. nur erwarte ich von meiner umwelt nunmal ein gewisses maß an interesse und da bin ich wohl ein wenig blauäugig und naiv.
    und wenn jemand sich nicht die mühe macht, meinen text aufmerksam und verständnisvoll zu lesen, obwohl oder gerade weil es der 1000. seiner art ist, so gebe ich einen 'feuchten kericht' auf diese meinung, auch wenn ich vorher quasi um eine meinung gebettelt habe.
    doch wer sich vor dem lesen schon ein urteil bildet und dieses mit jedem satz den er ließt/schreib noch festigt kann keine objektive meinung haben und vertreten - zumindest in meinen augen nicht.
    Darum danke ich dir, wie schon am anfang meines kleinen textes dafür, dass du eben objektiv an meinen text heran gegangen bist und dir nicht vorschnell ein urteil bildetest.
    DANKE!

    mfg jonas

    ps. ich hasse rap! =]
    "Reich ist besser als arm...schon aus finaziellen Gründen" -Woody Allen

  15. #15
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    716
    Hallo tusk,
    deine Antwort auf meinen Beitrag hat mich wirklich gefreut und kam eher unerwartet.
    Naja der Vorschlag mit dem Rap war wohl wirklich etwas unüberlegt, denn dass du nicht auf Rap stehst , kann man sich gut denken.(Obwohl du eine Hip-Hopper Hose trägst )
    Noch mal zu deinem Text:
    Grundsätzlich finde ich die Beschreibung eines Tages nicht schlecht, es gibt z.B auch einige Filme die das sehr gut und gekonnt umsetzten (z.B "Hass" (La Haine)Ich weiß nicht ob du den kennst.
    Schwierig dabei ist natürlich das Ganze interessant zu halten und auch vielleicht eine Kernnaussage zu formulieren bzw durchblicken zu lassen. Deine Stimmung kommt z.B schon sehr gut rüber.
    Vielleicht würde es deinem Text gut tun wenn du versucht das ganze noch etwas ironischer oder besser sarkastischer zu gestalten, denn an deiner Fähigkeit diese Situation reflektiert zu betrachten, habe ich eigentlich keinen Zweifel.
    Auußerdem würde ich vielleicht versuchen ihn etwas mehr zu struktutieren und vielleicht ein wenig abzuspecken.
    Obwohl auch dieses chaotische Schreiben mit Sicherheit auch gut wiedergibt wie chaotisch es in diesem Moment in dir selber aussieht.
    Naja ich denke an diesem text wirst du nichts mehr ändern wollen denn genau so wolltest du ihn ja auch schreiben.
    Ich freue mich trotzdem darauf mal etwas Neues von dir zu lesen.
    gruß
    question

    [Geändert durch question am 08-07-2005 um 21:13]

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2017, 21:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 12:46
  3. Mein Schmerz, meine Zweifel, Mein Fenster
    Von Fallen kingdom im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 20:28
  4. Oh mein Gott ich habe mein Lyrisches Ich getötet!
    Von Daedalus im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 14:14
  5. Mein Engelchen, mein Sternchen, mein Schätzchen
    Von Peter Graedel im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2004, 04:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden