Thema: Das Glück

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3

    Arrow

    Das Glück

    Deine Seele ist der Schlüssel zum
    Glück und deine Augen der Sclüssel
    zur Seele, denn wenn dich jemand
    anstrahlt so strahlst du zurück
    und es hilft dir in Leben

    Das Glück hält dich am Leben,
    denn das Glück ist etwas zu finden
    und mit sich zu binden, etwas zu
    kriegen und ohne es zu
    verbiegen, sich zu verlieben

    Das Glück, das sind Freunde,
    Freude und Frieden, ohne
    Gedanken an Hass und an Kriege,
    Die Neugier, das Wissen,
    die Macht nicht zu Niesen

    Öffne dich, entdecke dein
    Glück und lass es durch
    dich fließen................



  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    150
    Hi Trixy!

    Also,ich denke,dass die Kunst der Poesie darin liegt,Worte nicht bloß aneinanderzureihen,wie sie gerade passen(das habe ich hier schonmal gelernt).
    Dein Gedicht hört sich alles in allem sehr grob und fade an,ohne mal auf die Details einzugehen!Da du anscheinend neu hier bist,gilt dir erst einmal ein herzliches Hallo!

    Wenn du dich nun wirklich für diese Kunst interessierst,dann mache weiter so wie bisher und setze deine Gedichte hier ins Forum,denn die darauffolgende Kritik soll dir helfen,deine formalen Aspekte stetig zu verbessern!

    MfG KoRny


    P.S.:Bitte kläre mich auf,was das mit dem Niesen auf sich hat!
    Think for yourself
    Question authority

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    7
    Hallo Trixy

    Ich sehe da auch kein wirkliches Schema in deinem Gedicht. Der erste Vers hört sich nach einem Prosatext an, der gesplittet worden ist um im Gedicht Form zu erhalten.
    Die Aufteilung der Verse verstehe ich auch nicht. Eine inhaltliche Trennung ist nicht da und es sind ziemlich viele Wortwiederholungen in den Zeilen, die mich stören.
    Wirkt auf mich ziemlich verwirrend das ganze und beim Lesen hatte ich auch so meine Schwierigkeiten; einmal ein Komma, dann keines, dann ein Punkt; Kleinschreibung und z.T. die Wortwahl (z.B. "kriegen" - "bekommen" wäre schöner)machen das Ganze unübersichlich und wirr.

    LG Fairy

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3

    Tach Leute

    Ist es nicht so, dass in der Sprache wie in der Musik Anarchie herrscht!?
    So kann ich meine Gedanken aufschreiben ohne mir sagen zu lassen, dass ein Punkt oder Worte fehlen............
    Keiner kann mir sagen was ich zu sagen oder zu denken habe, genau so wenig wie ich es jemandem sagen kann........
    MFG Trixy (Anarchie 4ever)

    P.S. ..... denn man malt kein Bild, man macht es auf Papier sichtbar...........

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Varel
    Beiträge
    269
    Hallo Trixy,

    nein, es kann Dir niemand vorschreiben, was Du tust oder nicht tust. Aber dies hier, ist ein gedichte Forum, in dem man seine Gedichte postet. Die anderen Mitmenschen postenihre eigene Meinung, um dir zu helfen, dir ein paar Ideen zukommen lassen usw. Wenn man Kritik für ein Gedicht kriegt muss man sich nicht gleich Persönlich angegriffen fühlen!

    Leider muss ich mich den zwein vor mir zustimmen.
    Die erste Strophe finde ich sehr schön, aber dann wird dein Gedicht immer trister, und langweiliger. Es macht dann keinen Spaß mehr zu lesen. Mit deinen Worten hast du vollkommen recht, Glück hällt uns am Leben. Aber wie ist es mit Pech? Pech mag auch viele Seiten des Lebens bestimmen, aber selbst wenn das Leben doch sehr negativ sein KANN-nicht muss- geht das Leben trotzdem weiter, oder etwa nicht?

    Liebe Grüße



    [Geändert durch überlebendes nichts am 09-06-2005 um 20:39]
    Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Mißerfolg zum anderen zu gehen,
    ohne seine Begeisterung zu verlieren.
    (Winston Churchill)
    _
    Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Was Glück Ist...
    Von maxi im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 01:25
  2. Ein Glück
    Von holterdipolter im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 13:30
  3. Glück...
    Von der captain im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 17:43
  4. Glück
    Von Astaldo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 17:36
  5. nur ein Tag Glück
    Von KAPO! im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 18:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden