Thema: Zwiespalt

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.865
    Zwiespalt

    Sie - mehr ein es
    und es lag in Dämmerung
    seiden, scheu

    Letzte Sonnenstrahlen
    spielten Verstecken -
    in seinem Haar

    Nicht Tag, nicht Nacht
    nur Zwiespalt
    und trockene Lippen

    Deine Hand umschloss
    seine Leere

    Wann zog
    das Woran herbei


    (09.06.05)
    Ich kam am 3. Juni nach Hause mit dem Geruch, / den er nicht ertragen konnte, / er nahm das Fleischermesser und ich schrie, / ging zurück bis zur letzten Wand, / irgendwo in der Nachbarschaft hörte ich das Stöhnen, / von zwei, die sich liebten. Vera Piller

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    556
    olaja dein Gedicht klingt mir wie ein kurzer Rausch des Lebens, aber warum in dieser Kategorie. Verstehe ich es falsch? Geht es nicht um Liebe?

    MFG Willo
    Erkennen selber braucht einen Augenblick, die Erkenntnis auszudrücken ein Leben.

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    1.756
    Hallo olaja,
    Dein Gedicht ist beseelt. Ich fühle den Zwiespalt hautnah. Die dritte Strophe ist für mich die aussagekräftigste.
    Ich bin berührt. Jede Zeile ist bewußt gefüllt. Alle Bilder sind stimmig, bis auf Str.1, Z.1, da kann ich mich mit der harten Umwandlung in ein "es" nicht zurechtfinden.
    Ich grübel weiter drüber nach...

    Lieben Gruß
    Herbstzeitlose
    Dem Anschein nach bin ich zugleich in meiner Seele und außerhalb meiner Seele, weit ab von der Glasscheibe und dicht davor, gestorbener Steinbrech. Meine Begierde ist unendlich. Ich bin nur vom Leben besessen.

    Rene Char

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.865
    Vielen Dank ihr beiden.

    @Willo:
    Liebe, Nicht-Liebe, Verbundenheit? Ich überlasse es dir. Allerdings betrachte ich diese Kategorie als reichlich passender.

    @Herbstzeitlose:
    Zugegeben, eine harte Umwandlung. Momentan kann ich mich jedoch nicht von diesem Gedanken trenen. Danke für deine Einschätzung.


    Liebe Grüsse an euch beide,
    olaja
    Ich kam am 3. Juni nach Hause mit dem Geruch, / den er nicht ertragen konnte, / er nahm das Fleischermesser und ich schrie, / ging zurück bis zur letzten Wand, / irgendwo in der Nachbarschaft hörte ich das Stöhnen, / von zwei, die sich liebten. Vera Piller

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zwiespalt
    Von 'nemo' im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 20:27
  2. Zwiespalt
    Von Exodus im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 12:36
  3. Zwiespalt
    Von maousi im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 11:43
  4. Zwiespalt
    Von Vanilla Kiss200 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 19:41
  5. Zwiespalt
    Von Uncut im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 01:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden