Thema: Konturenlos

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452
    Zahm war ihr Bild im buntgerahmten Spiegel
    sie mochte wohlriechende Blumen und das alberne Lachen
    Nun bringt ein verabscheuter Wind
    ihren bleiernen Schleier in Wirrnis
    Gestöhne ist ihr nicht erlaubt und
    keine zwei Tränen glitzern unter dem Trauerflor
    Vor dem offenen Grab steht sie im Duft des Weihrauchs
    verstummt erstarrt und makellos wie ein kostbares Gemälde
    und nimmt aufgezwungenen Abschied vom aufgelösten Leben

    Entzweigerissen wie ein tranparentes Spinnennetz
    umherziehen die eindringlichen Gefühle von Stein zu Stein
    unbekannt die entfärbten Namen die darauf weilen
    in verhextem Atem der imperatorischen Todes verweht
    und in entfernten Erinnerungen zärtlich eingehalten
    Die Straßen beklemmend leer gezeichnet und nichts regt sich
    die Schatten des Würgers zu bezwingen nur ein Wunsch
    und nichts ist von Dauer in dieser universalen Zeit
    in der kein Anfang und kein Ende sich schwingen läßt
    nur diese deformierte Stille von Trauermacht bevölkert

    Wie leer das ist, ein facettenloser Spiegel
    in dem sie nicht mehr zu erspähen ist
    Das Gesicht wie durch Nebel vernarbt
    und in die drakonischen Falten plissiert
    als ob nie ein Lächeln ihn verzaubert hätte
    Wenn das Leben mit dem Tode duelliert
    zeigt sich ein aschfahles Gesicht des Siegers

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Hallo kata!
    Dieses Gedicht finde ich sehr interessant.Es ist nicht so ganz leicht zu lesen,denn es hat keine Reime und grosse Strophen.Die Sprache finde ich sehr kunstvoll gewaehlt,ausdrucksvoll und tiefsinnig.Du hast die Bilder,den Inhalt sehr konzentriert,komprimiert ruebergebracht - irgendwie,wie eine dickfluessiges Elixir...
    Hier geht es um ein Begraebnis? Um die Witwe? Um ein boeses Ereignis,das den Tod verursacht hat?
    Es geht auf alle Faelle um Trauer und die dadurch entstehenden Kaempfe mit dem Ego.
    So wirkt es auf mich.

    Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452
    Danke dir sehr, du hast es wunderbar interprätiert.

    Lieben Gruß
    Kata

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Konturenlos
    Von kata im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 17:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden