an gott

weißt du, was mir fehlt
da war doch mal was
jedesmal krass
unentbehrlich
dich zu sehen
konnt ohne dich nicht gehen
sünde hassen
ohne dich das haus nicht verlassen
da war doch mal was

deine hand
auf mir
lag wie ein gewand
jetzt bin ich hier
und seh nicht einmal
ein fünkchen
schaffs nicht mal mehr ein stündchen
an deiner hand
da war doch mal was

keine lust mehr auf ständig
geistigen schiffbruch
komm das ist doch nicht lebendig
innwendig bin ich doch arm
rieche schweigsam jedem geruch
der ein bisschen nach dir schmeckt
nach und dann ist mein blick wieder weg
halt, da war doch mal was

auf meiner skala von geistlichsein
benehm ich mich wie ein schwein
kurs steil nach unten
ich glaub ich bin gebunden

mach mich trotzdem wieder auf
neuer tag neuer lauf

aber eins versteh ich nicht gott
wie machst du das,
dass du mich immer noch magst ?
wie geht denn das
dass du bei meiner einstellung
niemals klagst oder fragst
ob ich noch mit dir leben will?
du könntest einfach wiedersehen sagen
das wär gerecht

echt
wie machst du das ?
ich mein, das ist hier kein spaß
das geht weiter als "tätschel"
und
"ich mag dich halt"
da spricht man doch
von höherer gewalt
wenn sachen passiern
die eigentlich nicht gehn

gott ich will dich ein bisschen verstehen
und sehen

warum du mich wann wie liebst...