Thema: Bolero

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452
    Berauscht tanze ich mit dir und Ravel
    im Kreis meiner Sommersprossen
    wie die Sterne in flimmernder Nacht
    Ohne Worte erbebt uns furchtlos
    die eindringliche Trommelmusik
    in der rohen Ausbildung unserer
    ungezielten Wirklichkeit
    Im Zufall, der keinen Verstand hat
    ist die Welt wie eine Pfingstrose gestrichen
    und das Schicksal widmet uns die Sanftheit
    Doch ich weiß, niemals werden wir
    unvermutete Schmetterlinge sein
    niemals unsere Gesichter tauschen wollen
    Ungekämmt wie das Gras im Wald
    werden wir unbeirrt und flaumig wirbeln
    bis die gnädige Erde uns faltenlos versteckt

  2. #2
    barfly Guest
    hallo kata

    so wie du es schreibst, macht es durchaus sinn, dass du alles in einem textblock formst. allerdings habe ich ein kritikpunkt an der umsetzung des themas anzubringen.
    ich finde es schade, dass du das bild von ravel und seinem bolero letztendlich nach der achten zeile aufgibst. beim lesen der zeilen hatte ich förmlich den trommelwirbel und die melodie im ohr. das hat mir gefallen, weil ich es eine schöne idee finde. ein konkretes musikstück in einem gedicht zu verarbeiten.

    und dann: dann gibst du den bezug zum stück auf. oder irre ich mich da?

    gruß
    barfly

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Ich bin sehr angetan, aber angesichts des Namensgebers hätte ich mir eine tanzende Rhythmik gewünscht. Aber auch so bin ich zufrieden und muss sagen, deine Gedichte gefallen mir.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452

    Bolero

    Danke euch beiden,

    ich muß zugestehen, es ist eine ziemlich rohe Version. Eine Bearbeitung im Rhythmus der Trommel folgt.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Kata

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452

    Bolero

    Ein Versuch, das Gedicht ein wenig zu komprimieren.
    Was haltet ihr davon?

    Berauscht mit dir und Ravel
    im Kreis tanzend
    wie die Sterne in flimmernder Nacht
    und wie durch die Poesie entzückt
    ist die Welt wie eine Pfingstrose aufgeblüht
    Doch eins weiß ich
    niemals werden wir unsere Gesichter tauschen
    niemals fliegen können wie die zarten Pappillons
    Ungekämmt wie das flegelhafte Gras im Wald
    werden wir weiter wirbeln
    in Rhythmus der Trommeln
    solang bis ein Wüstenwind unsere
    Pirouetten faltenlos verheimlicht

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Finde ich schon besser.
    Bloß die zwei zu kurz geratenen Verse sind mir noch aufgefallen:

    [...]im Kreis tanzend[...]Doch eins weiß ich
    Diese würde ich noch etwas länger gestalten.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    452
    Vielen Dank, Seraphin

    Hier noch ein Versuch:

    Berauscht mit dir und Ravel
    majestätisch im Kreis tanzend
    wie die Sterne in flimmernder Nacht
    Wie durch die Liebespoesie entzückt
    ist die Welt wie ´ne Rose aufgeblüht
    Doch eins halte ich in der Versprechung
    niemals werden wir unsre Gesichter tauschen
    niemals fliegen wie die zarten Papillons
    Ungekämmt wie das flegelhafte Gras im Wald
    werden wir weiter im Trommelrhytmus wirbeln
    solang bis ein gezähmter Wüstendwind unsre
    wilden Pirouetten faltenlos verheimlicht

    Irgendwie bin ich jetzt zufriedener und bastle weiterhin daran.

    LG
    Kata



Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Bolero
    Von ks442 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 23:03
  2. ~*~Bolero~*~
    Von Cassiopeia5 im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2003, 21:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden