1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Varel
    Beiträge
    269
    Das Firmament der Unendlichkeit

    Die Erde atmete und pulste
    Ein großes Lebewesen
    Wiegte Pflanzen und Tiere
    Die Berge und die Flüsse
    Den Wind über den Ebenen
    Die Lava der Vulkane
    Den ewigen Schnee auf
    Den höchsten Gipfeln

    Dieser mütterliche Planet
    Ist Teil eines größeren
    Lebendigen Zusammenhangs
    Verbunden mit jedem
    Himmelskörper am
    Unendlichen Firmament
    Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Mißerfolg zum anderen zu gehen,
    ohne seine Begeisterung zu verlieren.
    (Winston Churchill)
    _
    Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hi Überlebendes nichts!

    Die erste Strophe gefällt mir sehr gut.
    Aber aus der Zweiten kannst du sicherlich
    noch mehr rausholen.

    Liebe Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Varel
    Beiträge
    269

    hey speedie,

    ja, das habe ich auch schon von anderen Leuten gehört, habe auch schon was dadran geändert, aber ich habe leider keine Einfälle mehr, was ich dadran ändern könnte ...

    LG

    Sara
    Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Mißerfolg zum anderen zu gehen,
    ohne seine Begeisterung zu verlieren.
    (Winston Churchill)
    _
    Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

  4. #4
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    101
    Hallo ü.n.,
    auch mir gefällt die erste Strophe besser als die zweite. Das Problem ist der eher belehrende Ton. Ein solcher Satz könnte in einem Pamphlet einer Umweltorganisation stehen, aber er hat nichts Poetisches. Was du ändern könntest, ist zum einen die Satzstruktur. Eine solche Aussagestruktur lässt keinerlei Raum für eigene Gedanken, Assoziationen, innere Bilder. Das andere Feld, das du meines Erachtens beackern müsstest, ist die Bildhaftigkeit der Sprache. Versuch doch mal dich von festen Klischees wie "mütterlicher Planet" zu lösen und Assoziationen zu "mütterlich" oder ähnlichen Begriffen zu finden. Auch an der ersten Strophe könntest du noch feilen. Mich stört da vor allem das "große Lebewesen".
    Ich fände es schade, wenn du dich mit Halbfertigendem begnügen würdest.
    Gruß
    Windflug

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wenn am schwarzen Firmament
    Von Kraai im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2016, 21:42
  2. Und am schwarzen Firmament
    Von EzekyleZakayo im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 16:27
  3. Funkendes Firmament
    Von Je n'existe pas im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 20:43
  4. Das Herz im Firmament
    Von Licht&Schatten im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 17:55
  5. Leeres Firmament
    Von Patron of Death im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 10:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden