Geständnis

Wenn ich an dich Denken muss
Ist es, wie soll ich sagen?
Wie ein dicker fetter Kuss
An regenreichen Tagen

Ich mag Dich wie du bist
Und siehst Du mich nur an
Machst Du, dass in mir alles vergisst
Und dass ich mich nicht wehren kann.

Ich versinke tief in Poesie
Und will dich doch erreichen
Nur kann ich es einfach nie
Es ist wie als stoße ich vor dicke fette Eichen.

Du sagtest mir doch einst wie du mich magst
Und ich, ich Narr ich schweige
Ich will einfach nur, dass du es wagst,
Denn ich bin doch nur feige.

Und besitze ich die größte Torheit
Ich liebe Dich und will es dir beweisen
Es geht mir über die Lippen in reinster Klarheit
Ich will mit Dir die ganze Welt bereisen.

Auch wenn du es mir nicht glaubst
Dann schau in meine Augen
Sie glänzen für dich wie sommerreife Trauben.