Urlaubsdebüt

Urlaub lugt durch meine Scheibe.
Fröhlich bitt ich ihn hinein.
Freizeit streichelt meinen Leibe.
Und stellt küssend mir ein Bein.



Leichtsinn stolpert in mein Zimmer.
Setzt sich neckisch auf mein Bett.
Wickelt kitzelnd um den Finger,
singt mit Neugier im Duett.



Unsinn schleicht in meine Pläne.
Schmunzelnd plauder ich ihm zu.
Plätschert frischend als Fontäne,
weckt mir Fantasien im Nu.


Freiheit strömt durch meine Lungen.
Pflichten ruhn verblößt im Eck.
Leben hat so nie geklungen.
Freude ist des Glücks Besteck.



Und ich kann den Tag umschließen.
Pflücke fröhlich meine Zeit.
Seelenblumen aus mir sprießen.
Traumhaft schöne Heiterkeit.