1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    5
    Ein kleiner Raum


    Ein kleiner Raum, erfüllt mit Dunkelheit,
    ein kleiner Raum, der nach Lichte schreit,
    der sich sehnt nach Helligkeit,
    nach Licht, das ihn vom Dunkel befreit.

    Ein Licht fällt in den Raum hinein,
    erfüllt den Raum mit seinem Schein
    und zeigt dem Raum die Schönheit der Welt,
    indem es den kleinen Raum erhellt.

    Nun ist der Raum hell und voller Pracht,
    befreit von der kalten Farbe der Nacht,
    befreit von allem Kummer und Leid,
    ergötzt sich an der Fröhlichkeit.

    Doch das Licht verlässt ihn, lässt ihn allein,
    nimmt mit seine Wärme, nimmt mit seinen Schein.
    Der Raum verfällt wieder in Dunkelheit
    und wartet darauf, dass ein Licht ihn befreit.


  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Sehr schoen!
    Es muesste ein Raum mit Ost- und West-Fenstern sein,damit Du Dein ganzes Gedicht darin unterbringst,bis zum Schluss,wenn man wartet darauf das elektrische Licht einzuschalten....?Nur ein Gedanke dazu.Amrei-lyrics.
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Raum wird Raum
    Von Waldkauz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 17:48
  2. Ein Raum voll Leid – Ein Raum voll Freud
    Von Schulle im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 19:30
  3. der Raum
    Von juney im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 20:53
  4. Der Raum
    Von Simserama im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 17:39
  5. ~Ein Raum~
    Von Lycos im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2002, 16:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden