Thema: Ohne ein Wort

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    55
    Ohne ein Wort

    Dich küssen wenn du schläfst;
    deine Hände, dein Gesicht;
    deinen Hals und deine Schultern;
    den Ring an deinem Zeh
    und die Blume
    auf deinem Rücken.

    Deine Haut
    Zentimeter für Zentimeter
    bedecken wollen
    mit all meiner Zärtlichkeit.
    Jede Pore deines Körpers
    füllen mit meiner Sehnsucht
    und sehen wie meine Liebe
    dich erfüllt.

    Und wenn du dann aufwachst
    und mich umarmst
    In deine Augen schauen
    und ohne ein Wort
    dir sagen ich liebe dich;
    und mich ganz in dir verlieren.





    [Geändert durch irishmike am 21-06-2005 um 19:36]

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    45
    Hallo irishmike,
    deine Gedicht gefällt mir wieder super gut! Ich finde mich
    genau darin wieder. Es ist so voller Liebe!
    Besonders schön finde ich, dass du die Kleinigkeiten erwähnst wie "den Ring an deinem Zeh
    ", oder auch dein Spiel mit den Worten wie bei "bedecken wollen mit all meiner Zärtlichkeit." oder "und sehen wie meine Liebe auf dir wächst."
    Ich find es gut, dass dein Gedicht so eine kleine Entwicklung aufzeigt. Erst schlafen und nur berühren, dann kommt die Liebe und die Zärtlichkeit ins Spiel und am Ende wacht derjenige auf und das Glück ist dennoch nicht vorbei.
    Allerdings finde ich den Ausdruck "Pore" wieder nicht so passend, da es mit der Ästethik des Gedichtes nicht so gut zusammen passt. Aber mir fällt momentan auch keine wirkliche Alternative ein ohne den Sinn zu verändern.
    Und die letzte Zeile "und mich ganz in dir verlieren." find ich vom Sinn her auch nicht so passend, da er/sie ja jetzt aufgewacht ist, was ein andere Ebene von Bewusstsein ausdrückt. Aber ich bin so schlecht in Alternativen suchen, also lass ich es lieber. Ich finde nur, dass da etwas von dem Tag kommen sollte, der ja gerade beginnt oder von seinem/ihrem Lächeln.
    Naja ich wollte mich halt auch mal im kritisieren üben, weil ich sehe dass da einige immer ganz fleißig dabei sind.
    Liebe Grüße
    Caro
    Für denjenigen, der seinen Weg kennt, macht die Welt Platz.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    289
    @Zimtstern88:
    Hallo mein kleines Zuckergebäck!
    Wie ich sehe huldigst Du noch immer falschen Göttern.
    Und ich erwarte noch Deine Antwort.
    Doch genug offtopic
    Bis bald.


    @Irishmike:

    Das ist, was ich in meiner letzten Kritik über Dein Gedicht "Manchmal" geschrieben habe:

    Nun ist Dein Gedicht immerhin schon lesbar. Dabei fällt dann aber umso mehr auf, daß die Strophen doch sehr unregelmäßig aufgebaut sind. Reime - keine - ok. Muß ja nicht sein. Und vom Lesegefühl her, würde ich die erste Strophe auch als nicht störend empfinden.
    Orientiere Dich doch bei den Folgenden, an dieser ersten. Möglichst exakt, oder nur mit gewollten, signifikanten, wirklich ein Aussage transportierenden Abweichungen.
    Das wäre dann wieder ein weiterer Schritt.
    Und es ist fast wörtlich, was ich nun wieder schreiben müsste, wenn es nicht offensichtlich vergebene Liebesmühe wäre.

    Diesmal kommt hinzu, daß die rein deskriptive Komponente, so intim ist, daß mich manches erschaudert. Denn ich will mir gar nicht vorstellen, was da genau wächst, an Leben. Das ist aber eine persönliche Wertung. Nichts Allgemeines.

    Ein letzter Rat: Statt uns seit 1 Monat jeden 2. Tag mit einer neuen Rohfassung Zeit zu rauben, nimm doch Deine eigene, offenbar im Überfluß vorhandene Zeit, und arbeite mal was vernünftiges aus. Ich denke 15 Gedichte + Kritiken sind mehr als eine ausreichende Basis für den Anfang.

    bet

    [Geändert durch beteigeuze400 am 20-06-2005 um 18:39]

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    15
    Sehr, sehr schön. Ich möchte dein Werk nicht sezieren, deshalb sträube ich mich, mehr Worte darüber zu verlieren.

    Nur das eine noch: dir ist es fabelhaft gelungen, dieses ganz besondere Empfinden in Momenten wie dem von dir beschriebenen in Worte zu fassen, obwohl sich solche Augenblicke selbigen eigentlich entziehen.

    Kompliment.

    Ein Mensch schaut in der Straßenbahn
    der Reihe nach die Menschen an.
    Jäh ist er zum Verzicht bereit
    auf jede Art Unsterblichkeit.
    Eugen Roth

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    289
    @Pink:
    Also wenn sich Dir schon der "Augenblick", in dem Du jemanden beim schlafen beobachtest, Deiner Wahrnehmung entzieht, dann möchte ich Dich nicht als Entlastungszeugen vor Gericht benötigen müssen.

    Unabhängig davon, würde ich vorschlagen, Du sezierst doch mal ein klein wenig, zumindest im Kopf, und nennst mal 2, 3 stichaltige Argumente, was diese Fließbandarbeit so fabelhaft machen soll.

    Und zier Dich bloß nicht.

    Gruß

    bet

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    26
    Hallo irishmike

    Ich muss Zimtstern widersprechen, bezüglich Details wie "den Ring an deinem Zeh" küssen. Ich finde das noch unästhetischer als das Wort "Pore". Dies jedoch ist nur meine persönliche Abneigung gegen Fußliebe im weitesten Sinne. Generell finde ich, man darf auch mal Dinge nennen,
    die nicht in aller Augen (und Ohren) ästhetisch sind.

    Was mich vielmehr stört ist, das ich den Anfang las und das Ende erahnen konnte. Vielleicht versuchst du mal dich von Standard-Liebes-Phrasen wie "alles an dir küssen wollen" etc. zu lösen, und die Liebe in anderen Worten zu beschreiben. Ich hab erlich gesagt spontan keinen Verbesserungsvorschlag, das muss ich zugeben. Vielleicht empfinde auch nur ich das so.

    Gruß
    The Eldar
    "Oh Captain, mein Captain!"

    "Alles, was geschieht, geschieht.
    Alles, was sich selbst im Zuge seines Geschehens erneut geschehen lässt, geschieht erneut.
    Alles, was während seines Geschehens etwas anderes geschehen lässt, lässt etwas anderes geschehen.
    Allerdings tut es das nicht unbedingt in chronologischer Reihenfolge."
    - "Per Anhalter durch die Galaxis" - Douglas Adams

  7. #7
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    45
    Ach, der beteigeuze kann ja auch mal etwas weniger garstig sein wenn andere dabei sind, ist ja interessant. Dass du mir eh nicht mehr antwortest, finde ich gar nicht so schlimm. Ich hab gerne das letzte Wort.

    Ja gut, wenn man es so sieht hat TheEldar auch ein wenig Recht mit dem Ring am Fuß und dem Küssen. Aber sooo schlimm finde ich das nicht. Das Gesamtbild ist jedenfalls gut gelungen. Es ist halt ein anderer Stil als das klar gegliederte Reischema von Heine etc..
    Ich find die Stimmung schön. Bin halt ne Frau.
    Für denjenigen, der seinen Weg kennt, macht die Welt Platz.

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    26
    @Zimtstern: Hm, ich bin auch ne Frau, und die Stimmung ist ganz nett, aber sie haut mich nicht vom Hocker. Mit Frau oder Mann hat das vielleicht nicht unbedingt was zu tun.

    Liebe Grüße
    The Eldar
    "Oh Captain, mein Captain!"

    "Alles, was geschieht, geschieht.
    Alles, was sich selbst im Zuge seines Geschehens erneut geschehen lässt, geschieht erneut.
    Alles, was während seines Geschehens etwas anderes geschehen lässt, lässt etwas anderes geschehen.
    Allerdings tut es das nicht unbedingt in chronologischer Reihenfolge."
    - "Per Anhalter durch die Galaxis" - Douglas Adams

  9. #9
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    289
    Aber das Frauen gerne das letzte Wort haben, stimmt doch wenigstens noch, oder?

    Mmmh - scheinbar auch nicht mehr

    bet

    P.S. Also garstig, finde ich, kann mich auch hier ein bisschen nennen, wenn man gerne will

  10. #10
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    289
    Du hast recht!


    Du hast wirklich Speckröllchen.
    So jetzt iss es endlich raus

    Aber, ja, ich fände sie bestimmt süß.

    bet

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das längste Wort ohne "e"
    Von Cybereagle08 im Forum Forenspiele
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 19:35
  2. Ohne Wort
    Von Lazlo T. im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 12:41
  3. ~Ohne ein Wort~
    Von Russiagirl92 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 23:19
  4. Ohne ein Wort
    Von Ca.T-Lyrics&Photos im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 22:16
  5. Ohne ein Wort
    Von Kreatives_Chaos im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 22:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden