Nur eine Sekunde.
Einen winzigen Augenblick in der Zerstreuung des Alltags.
Mein Herz setzt einen Takt aus.
Die Zeit bleibt stehen.
Unsere Blicke treffen sich.
Ein Blitz warmen Rausches durchzieht meinen Körper.
Suchend nach einem Platz in meinem von Sorgen gefüllten Herzen.
Er findet ein winziges Plätzchen.
Er richtet sich ein um von nun an in kleinen Stößen das Verlangen nach dir zu steigern.
Immer öfter.
Immer heftiger.
Kleine heiße Wellen durchfahren meinen Geist, wenn ich es am wenigsten erwarte.
Sie rufen deine Augen, deinen Mund, deine Haare, alles wieder hervor.
Und diese Bilder gehorchen.
Und sie machen mich verrückt.
Und sie befehlen mir nach dir zu schreien.
Dich zu suchen.
Bei dir zu sein.
Und wenn ich dich gefunden habe, dich nie wieder loszulassen.
Nie wieder.
Und so warte ich bis du mir irgendwann wieder begegnest.
Wirst du mir irgendwann wieder begegnen?
Ich wünsche es mir so sehr.
Nichts begehre ich mehr als deinen Körper.
Und obwohl ich weiß, dass ich deinen Geist noch nicht kennen gelernt habe,
denke ich, dass es das einzige ist, was ich wirklich will in diesem Moment.
Ich kann dich nicht vergessen.