Thema: Herzflüstern

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Weilmünster
    Beiträge
    128
    .¸¸.¤*¨¨*¤.¸(`v´)¸.¤*¨¨*¤.¸¸.
    ...............`v´................

    Hauchzarten
    Federstrichen gleich
    malst Du
    mit sanften Fingerkuppen
    Buchstaben
    in mein Herz,
    flüsterst Du
    mit meinem Mund.

    Langsam fallen Hüllen,
    entdecken wir
    atemlos,
    wortlos
    einander.
    Deine Hände
    scheinen mich zu verbrennen

    Dein Atem
    in meinem Nacken
    weckt nie gekannte
    Sehnsucht.
    Verhaltenes Seufzen
    berauscht meine Sinne.
    Unsere Erregung
    läßt die Atmosphäre
    knistern

    Kein Gedanke
    passt zwischen unsre Körper
    Haut an Haut,
    herzschlagnah,
    tanzen wir,
    Körpermelodien
    lauschend,
    den Liebesreigen,
    und ich schicke
    meine Hände
    auf die Reise,
    um Dir
    mein Verlangen
    in die Haut
    zu streicheln.

    .¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸ .

    © LightningDreams


    [Geändert durch LightningDreams am 21-06-2005 um 11:24]
    Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin!
    © LightningDreams

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Weilmünster
    Beiträge
    128
    Hallo Träumerin,

    lieben Dank für Deine konstruktive Kritik.
    Zu solchem Erleben gehören alle Sinne, auch der Geruchssinn, natürlich liegt es an der Phantasie des Lesers, wie ein "männlicher Duft" interpretiert wird. Es kann z. B. ein leichter Moschusgeruch sein oder Sandelholz, je nachdem.... und etwas Freiraum lasse ich ganz gerne.

    Liebe Grüße
    LightningDreams
    Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin!
    © LightningDreams

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Weilmünster
    Beiträge
    128
    *lächel* liebe Träumerin, Dir muss gar nichts leid tun.
    Jetzt, wo Du sagst, dass Dich dieser Satz herausgerissen hat, kann ich es etwas nachvollziehen.

    Zwei Alternativen:

    Dein Atem
    in meinem Nacken
    weckt nie gekannte
    Sehnsucht.
    Verhaltenes Seufzen
    berauscht meine Sinne.
    Unsere Erregung
    läßt die Atmosphäre
    knistern


    Dein Atem
    in meinem Nacken
    weckt nie gekannte
    Sehnsucht.
    Hungrige Lippen
    berauschen meine Sinne.
    Unsere Erregung
    läßt die Atmosphäre
    knistern

    Vielleicht hast du ja auch eine Idee dazu, was die Sinne berauscht.

    Liebe Grüße
    LightningDreams

    [Geändert durch LightningDreams am 21-06-2005 um 11:10]
    Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin!
    © LightningDreams

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Weilmünster
    Beiträge
    128
    Liebe Träumerin,

    da mir das "verhaltene Seufzen" hin und wieder im Ohr klingt, übernehme ich es gerne in das Gedicht.

    Sommersonnengrüße an Dich
    LightningDreams
    Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin!
    © LightningDreams

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Herzflüstern
    Von Feuerblüte im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 20:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden