Ich wage mich nicht zu dir
bin launisch wie der Wind
sag, was zieht dich zu mir
meine Seele ist ein Kind

Gefühle mich zerreissen
mein Körper liegt schon bloss
hör auf dich zu verbeissen
in des Schicksals Los

Nun hast du doch gestohlen
mein Herz auf leisen Sohlen
ich werds mir wiederholen
es glüht auf heissen Kohlen

Dann werd ich dein Herz stehlen
doch die Schwere lässt nicht ab
denn es ist in unsren Seelen
so dunkel wie im Grab








---------

ich befürchte dieses Gedicht hat schwere "Herz-Rhythmusstörungen", wäre dankbar um Hormonisierungsvorschläge..





[Geändert durch mikrokosmos am 22-06-2005 um 17:36]