Thema: Mein opa

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    1

    Unhappy

    Ich frage mich:Wie geht es dir da oben?!
    Habe alle gemeinsamen Bilder aufgehoben!
    Du lässt mich allein mit Trauer,mit Schmerz!
    Du bist ganz tief in meinem Herz!
    Du warst das Allergrösste für mich,nun lässt du mich im Stich!
    Ich weine bittere Tränen um dich allein,wieso ist die Welt nur so gemein?!
    Löscht einfach so ein Leben aus,ist doch egal was wird daraus!
    Das was mir am meisten bedeutete wurde mir genommen,in Tränen seh ich dich verschwommen. < /> Du kommst nicht zurück,nie mehr!
    Ach ich vermisse, dich so sehr!!
    Dein Grab das Einzige was mir geblieben ist,ich hoffe die Welt dich nie vergisst!!
    Ich vermisse dich sooo sehr opa!!

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    40
    also ich finde das gedicht wirklich sehr schön!!
    es ist zwar "einfach" geschrieben doch drückt es sehr schön deinen schmerz aus! deine trauer und verzeiflung einen geliebten menschen verlohren zu haben kommt ebenfalls gut rüber! großeltern sind etwas besonders. ich habe meinen einen großvater nie kennen gelernt was ich sehr schade finde denn laut erählungen soll ich ihm sehr ähnlich sein.
    sei froh, dass du deinen wenigstens kennen lernen durfest.
    mein beileid
    liebe grüße
    Jan ich liebe Dich!

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2

    Unhappy

    Hey Timangie...
    Ich finde dein Gedicht wunderschön und versteh genau was du meinst...!

    Mir geht es genauso wie dir: Ich habe selbst meinen Opa verloren.. Einer der wichtigsten Menschen überhaupt für mich in meinem Leben!

    LG soul distorting shank.... =)

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    13
    Hey,
    schön, dass du formulierst, was mir selbst schon durch den Kopf ging.
    Dein Opa wäre sicher berührt ,wenn er wüsste,was du immernoch für ihn empfindet.
    Und weißt du was? Ich denke es erreicht ihn irgendwie.
    Liebe Grüße
    Written with a pen, sealed with a kiss

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    hallo timangie, und willkommen im forum.
    du hast ja wolwollende anworten bekommen. das dein gedicht gehört wird, glaube ich auch.
    was folgt -und das ist der zweck dises forums- ist eine kritik am gedicht, und nicht an dir!
    also: insgesamt klingt es sehr "drauflosgeschrieben" schau dir die unterschiedliche zeilenlängen an. irgendwo hinten reimt es sich dann mal zufällig. das sieht rein graphisch nicht schön aus, und metrisch kann es so nicht hinhauen.
    zum metrum. lies folgendes laut:

    Ich frage mich: Wie geht es dir da oben?!
    unsre bilder hab ich alle aufgehoben!
    Du lässt mich hier allein mit Trauer, Schmerz!
    Du bist doch immer tief in meinem Herz!

    s1 habe ich nicht verändert. deine vorgabe war ~_~_~_~_~_(~) 5 betonungen pro zeile im kurz-lang rythmus.
    den rest habe ich angeglichen. sicher merkst du, dass das lesen so viel gleichmässiger geht, und im traditionellen sinne müsste es das ganze gedicht so drchgehen.
    du kannst natürich auch ganz freie gedichte schreiben, hne reime, metrik und allem. aber ich hatte das gefühl, du hättest es anders versucht.
    hoffentlich kannst du was damit anfangen, sonst frag nach, lies andere gedichte, schau, was dir gefällt, und wenn ja, warum es dir gefällt. gedichteschreiben hat trotz aller omantik viel mit technik zu tun...
    und: weiterschreiben.
    viel spass, und
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2017, 21:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 12:46
  3. Mein Schmerz, meine Zweifel, Mein Fenster
    Von Fallen kingdom im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 20:28
  4. Oh mein Gott ich habe mein Lyrisches Ich getötet!
    Von Daedalus im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 14:14
  5. Mein Engelchen, mein Sternchen, mein Schätzchen
    Von Peter Graedel im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2004, 04:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden