Sie reißen im Sommer mit Preßluft
die Hitze auf,
schwere Luft steigt
mit den Geräuschen der Stadt
die Skyline empor.
Sie haben Musik
im Mund
und betrachten das Abbild der Sonne
in getoenten Fassaden.
Einige tauchen ab,
in klimatisierte Substrakte
oder
brüllen sich an
oder
sie sind
bereits voll geiler Relaxtheit,
wie Tauben.
Die Cops ölen ihre Colts
um die Prediger in Schach zu halten,
die in den Parks rumhängen
um mit Worten
wahlos auf Menschen zu ballern.
Graffitis schreien in den Farben des Feuers
Bildgedichte in die brennenden Augen
der Hundstage.
Ich schaue durch den Schweiß
in das Blau
und sehe den Schatten von Gott
wie eine Eidechse
davonhuschen.