Thema: Loslassen

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Diese stumme Ewigkeit
    erzaehlt mir von den Augen.
    Eine lange Seeligkeit
    sie suchen und sie saugen
    an der Farbe meines Bildes,
    weil damals die Verruchten
    unsere Traeume stahlen...

    Jetzt malen wir uns gegenseitig an,
    vielleicht zerreisst der Bann,
    und irgendwann,
    gibst du mich frei,
    und ich fliege fort,
    wie das stumme Wort,
    das niemals du gegeben hast...

    geschrieben am 24.06.2005
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3
    hallo amrei-lyrics,

    auf den ersten blick hört sich das gedicht ziemlich gekonnt an.
    wenn man sich aber näher damit beschäftigt, stösst man doch auf die ein oder andere ungereimtheit.

    wie kann zum beispiel eine stumme ewigkeit erzählen? (z.1)
    hast du jemals einen stummen menschen reden gehört?
    das ist nicht möglich und macht das gedicht unglaubwürdig.

    die zeile 8 hingegen, in der du den vorgang des gegenseitigen anmalens, bodypainting also, beschreibst gefällt mir. meine frau und ich malen uns auch manchmal gegenseitig an. ich hab ihr zum beispiel mit sahne schonmal ein herz auf den bauch gesprüht und es dann sogleich genüsslich abgeleckt.

    in zeile 13 habe ich wieder etwas zu bemängeln. wie kann ein wort stumm sein? das prangere ich wie in der ersten zeile wieder an!

    bevor du manche worte verwendest würde ich dir also empfehlen, die wortbedeutungen zu klären!
    das erspart dir dann, dass du die worte falsch verwendest.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    89
    Ursprünglich eingetragen von little_goethe

    und es dann sogleich genüsslich abgeleckt.

    Garantiert nicht so genüsslich, wie primitiv Veranlagter Deine Beitrage lesen könnte.
    Woraus bemerkenswerter Weise nichts hervorgeht

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    16
    he barkeeper,
    mäßige dich!

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    89
    Es liegt nicht an der Lawine, die zu Tale rauscht, immer sollte der erste Kiesel, den eine unbedacht Seele lostritt, im Mittelpunkt des Interesses stehen.

    dicht2005, noch ein Pils? Dein Glas erscheint mir eher halb leer als halb voll.
    Woraus bemerkenswerter Weise nichts hervorgeht

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    11
    Ursprünglich eingetragen von MoE
    Es liegt nicht an der Lawine, die zu Tale rauscht, immer sollte der erste Kiesel, den eine unbedacht Seele lostritt, im Mittelpunkt des Interesses stehen.

    dicht2005, noch ein Pils? Dein Glas erscheint mir eher halb leer als halb voll.
    sehr gut moe, ersticke den Keim bevor das Unkraut gedeiht

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    16
    bitte geben sie mir ein bier. meine kehle ist recht trocken

  8. #8
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    89
    Was man von diesem Faden mittlerweile nicht mehr behaupten kann. Genug OT.
    In diesem Sinne eine "ernüchternde" Nacht wünschend,

    Der einzige Mops, der es je zum Barkeeper gebracht hätte
    Woraus bemerkenswerter Weise nichts hervorgeht

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Was MoE meiner Meinung nach bei little_Goethe anprangert, und ich möchte nicht für MoE sprechen, sondern vermuten, ist auch mein Kritikpunkt an seiner Kritik.

    das ist nicht möglich und macht das gedicht unglaubwürdig.
    Ich fände es traurig wenn der Tag kommt, an dem Gedichte nur noch glaubwürdig sind, wenn sie einen 100% Realitätsanspruch annehmen.

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Guten Morgen!
    Ich danke Euch allen fuer die Bemuehungen,waehrend einer illustren Trinkrunde Euch ueber mein Gedicht schlau zu machen.Stellt Euch mal vor Ihr sein in irgendeiner Art in Erwartungshaltung - doch es kommt einfach nichts as meinte ich mit stumme erzehlende Ewigkeit,oder auch das stumme Wort,das niemals gegeben wurde.In diesem Sinne versteht ihr vielleicht,warum ich diese Formulierung waehlte.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    11
    jo genau....

    das stumme wort dass niemals gegeben wurde:
    etwas worauf man wartet aba es nie bekommt...

    stumme erzählende ewigkeit:

    auch augen, gesten, verhaltensweisen können "sprechen" falls ihr davon was gehört habt *g*


    btw. amrei-lyrics: ein klasse gedicht...sehr schön...

    und wer bei gedichten nur auf worten und reimen und versen rumreitet hat glaub ich den sinn von wahren gedichten nicht verstanden! punkt !

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Auf Gund der meisten Kommentare zu meinem Gedicht,werdet ihr durch meine jetzige Erklaerung wahrscheinlich denken ich sei humorlos und altmodisch.
    Das Gedicht hat mit Bodypainting ueberhaupt nichts zu tun.
    Meine Idee bezieht sich darauf,dass man in geliebte Gesichter und Wesen oft Zuege des Ausdrucks hineininterpretiert,obwohl sie gar nicht vorhanden sind.
    Man macht das,um die eigentliche Wahrheit,die vielleicht schmerzt nicht anerkennen zu muessen.
    Das gleiche Phaenomaen tritt beim Schminken auf.Man moechte fahle Hautfarbe,Faeltchen,die schlechten Erfahrungen und auch den Ausdruck von Neid,oder Hass aus dem Gesicht wegleugnen,doch wie sieht man am Morgen aus,kurz nach dem Erwachen?
    Man wird frueher,oder spaeter,ob man will,oder nicht mit sich selbst und auch mit dem wahren Gesicht der anderen konfrontiert.
    Erst durch die Anerkennung der Wahrheit kann man von Illusionen loslassen.
    Vielleicht ist in diesem Gedicht meine Idee nicht so gut ruebergekommen,aber zu diesem Thema gibt es fuer mich noch viele Gedichte zu schreiben.Danke.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Loslassen
    Von Melete im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 01:46
  2. Loslassen
    Von Klatschmohn im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 21:03
  3. Loslassen
    Von bluebee103 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 09:08
  4. loslassen
    Von Herbstblatt im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 17:11
  5. Loslassen
    Von ang.90 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden