Kussecht

Übers Netz der Unbekannten
in des Unbekannten Netz gegangen.
Über den Reiz der schützenden Ferne
ins Wunder der Nächstenliebe.

Eingetaucht – ins Meer des Glücks.
Sehnsucht fing mich hinterrücks,
drängte mich sehr sanft in deinen Arm.
Zitronenfalter schlug Alarm.

Dennoch bin ich dir nicht sauer.
Zuckersüß und dennoch gesund.
Ich verspüre heil’gen Schauer
und träume frei. Du bist der Grund.

Francesca
(Juni 2005 – für meinen Traummann Robert Fiedler)