Thema: Dunkelheit

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    58
    Blind tappen wir durch dunkle Räume
    Und sehen nur die Schatten des Gebälks;
    Sie wirken wie Gestalten übler Träume,
    Wie lauter Donner schwärzesten Gewölks.

    Wir suchen immer wieder Klarheit
    Und finden immer neuen Irrtum nur:
    Denn uns erscheint die immer neue Wahrheit
    Um widerlegt zu werden durch Natur.
    Mein neustes Werk:
    Verkaufsanzeige

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Katar - jetzt wieder in Österreich
    Beiträge
    888
    Guten Morgen.
    Ich sehe hier das Bewusstsein dargestellt.Stell dir einmal vor,du bist in einem Raum und nur eine Kerze gibt Licht darin.Dann,stell dir vor du waerst in einem,mit einem Kronleuchter - vielleicht 100 Kerzen vollen - beleuchteten Zimmer.
    Manche Menschen haben auch nur Dunkelheit im Bewusstsein.

    In diesem Rahmen fuegt sich Mensch an Mensch,Bewustsein an Bewustsein,wie ein Puzzle.Es ist ein staendiger Austausch von Licht im Gange,der das Bewusstsein des Einzelnen in ertraeglicher Weise fordert.Zu viel Bewusstsein auf einmal ist fuer die Seele auch nicht immer vertraeglich....In diesem Sinne viel Licht noch fuer weitere schoene Gedichte.Amrei-lyrics
    Licht ist Nahrung fuer die Seele

    Sammlung

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    364
    Hallo,

    Formal find ich es gut gemacht (4,5,5,5-hebiger Jambus).

    Strophe 1 gefällt mir sehr gut. Ich schriebe aber trotzdem mal einige formale Gedanken dazu auf:
    In V1S1 würde ich das „blind“ eigentlich gerne betonen, da es m.E. eher den Inhalt trägt als „wir“.
    „Wir tappen blind durch dunkle Räume“ xXxXxXxXx würde auch gehen (ist natürlich wie so vieles Ansichtssache). In S1V4 sähe ich eigentlich den/die Donner lieber in der Mehrzahl (Wie laute Donner schwärzesten Gewölks), da auch davor alles in Mehrzahl steht. Aber auch hier gilt: Ansichtssache.
    „schwärzesten Gewölks“ wäre theoretisch XxxxX – aber es geht hier gut => Sehr schöner Lesefluss.

    In Strophe 2 habe ich etwas Mühe mit den „nur“ – „Natur“ Versen. Sie klingen gebogen, um das Schema zu halten.

    Gern gelesen und freundliche Grüsse

    Andvari

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    58
    Hallo

    @ Amrei-lyrics, deine Interpretation ist zum Teil richtig aber es gibt noch anderses das ich mit dem Gedicht ausdrücken will.
    Danke das du dir die Mühe gemacht hast mein Gedicht zu interpretieren.

    @ Andavari deine Vorschläge sind nicht schlecht, trotzdem gefällt es mir besser so wie es ist.

    Grüsse

    Drak
    Mein neustes Werk:
    Verkaufsanzeige

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dunkelheit
    Von TraumtänzerFede im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 00:28
  2. Dunkelheit
    Von BlackPumy im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 20:41
  3. Die Dunkelheit
    Von Amy_Lee im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 00:10
  4. Dunkelheit
    Von ferric im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 15:35
  5. Die Dunkelheit
    Von lttle_princess im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 17:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden