Ihr Tanz, Astarte gleich, betörte alle;
In Seidentüchern, goldbehängt und zierlich
bewegte sie sich langsam zart und sinnlich
zum wilden Klang der Leiern durch die Halle

Herodes bot ihr, weinberauscht und lüstern,
besiegt von ihrer Pracht, sein Reich zum Lohne
Sie kniete stolz vor seinem hohen Throne
und sprach mit engelsgleicher Stimme schüchtern:

"Das Haupt Jochanaans, Elias Erben,
verlange ich." Erbleichend sprach Herodes:
"Dein Wunsch sei mir Befehl! Er muß sterben!"

Naaman stieg hinab mit scharfem Schwerte
und brachte bald die dunkle Frucht des Todes
die Salome so haßerfüllt begehrte.