1. #1
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3
    Liebe ist eine sehr schöne Sache,
    Man kann nicht mehr klar denken,
    Wenn das Feuer der Leidenschaft die Liebe entfache,
    Es ist das Größte,was die Engel dir schenken.



    ICH KOMM NICHT WEITER!!!!!
    Der Tod ist der Anfang eines neuen Lebens

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    715
    Und was hat an dem Gedicht so schön angefangen?
    Also ehrlich gesagt wüßte ich nicht wie das Gedicht in weiteren Strophen eine interessante Wendung nehmen könnte.
    Denn nach dieser ersten Strophe würde mir bereits nach den ersten zwei Versen die Lust am Lesen vergehen.
    Die Wörter die du benutzt um die Liebe zu beschreiben sind so oder ähnlich schon in so vielen Gedichten über die Liebe zu finden, dass es einfach nur langweilig und einfallslos wirkt.
    Was ist denn deiner Meinung nach schon gut gelungen? Dass sich deine Verse reimen? Das würde mich ganz ehrlich interessieren.

    P.S. Du hast diese Verse bereits in dem Liebe und Romatik Thread veröffentlicht. http://www.gedichte.com/showthread.php?threadid=43505
    Einen von den Fäden würde ich löschen, da doppel-Posts hier nicht erlaubt sind

    gruß
    question

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    113
    hallo,
    ich finde, um ein einigermaßen gelungenes liebesgedicht zu schreiben, solltest du zu allererst versuchen nicht die "liebe" als solche zu bezeichnen, sondern mehr versuchen persönliche gefühle, gedanken reinzubringen. natürlich dürfte es nicht so platt sein von wegen "ich steh drauf wenn du deine zunge in meinen hals rammst" sondern vielleicht eher "ertaste zart die süße meiner lippen" also ich kann das ja selbst nciht aber irgendwie muss es meiner meinung nach poetischer klingen. benutze wörter, die du, wenn du mit denen freudnen sprichst nie nutzen würdest. das ist natürlich geschmackssache aber ich liebe diese hochtragende ausdrucksweise. die macht den lyriker doch erst zu einem künstler. probiere nicht die liebe zu beschreiben sondern die wärme und die geborgenheit die sie einem spendet...
    keine ahnung, wollte auch mal kluhscheißern...
    gruß die braut
    Nach Leben lechzend seh ich mich
    und bin hier selbst der ohne Wahl,
    Gedanken sind so weinerlich,
    den Tod zu leben ist die Qual
    Lebend lechzend Herzgeflüster by Dornenreich



    So Sei Es...........

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. So schön und doch nicht mein
    Von Nirnaeth im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 19:30
  2. Wenn doch alles so schön ist
    Von Verena02 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 15:38
  3. Ein Tag, windig aber doch schön....
    Von Hartes leben im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 20:05
  4. Wie schön ist doch das leben..!
    Von BetrayerOfHope im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 04:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden