Tränenschleier

Tränen bilden dichten Schleier.
Freuden- wird zur Todesfeier.
Unsere Liebe wird voller Klagen
zur Gruft des Vergangenen getragen.

Sehnsuchtsvoll hängt mein Blick
An Grab und Erde, die so schick
Schmerz und Einsamkeit beenden.
Hier will ich Blut spenden.

Jeder Tropfen wird gegeben.
Geiz kennt Todesengel nicht.
Leben ohne dich zu leben
Vollbringt, dass Festglas zerbricht.

Messer schneiden Fleisch – gehasst,
weil von deiner Hand erfasst –
aus Körper, der die Ratten anfleht,
abzunagen, was nicht übersteht.

Wut auf dich mag nicht gedeihen.
Liebe lässt sich nie entweihen
trotz Eiseskälte, die mich klammert,
trotz tiefer Not, die ewig jammert.

Francesca (2005)